Gleichstellungspreis

Gleichstellungspreis

Die Landeshauptstadt Düsseldorf verleiht seit dem Jahr 2019 alle zwei Jahre den mit 10.000 Euro dotierten Gleichstellungspreis an Personen oder Organisationen, die sich in besonderer Weise für Geschlechtergerechtigkeit in Düsseldorf einsetzen.

Für den Gleichstellungspreis 2023 können Bewerbungen ab sofort eingereicht werden.

Die Voraussetzungen und Details finden Sie hier.

Abgabefrist für die Bewerbungen ist der 18. November 2022.

Voraussetzungen für die Bewerbung

Voraussetzungen für die Bewerbung

Ausgezeichnet werden Einzelpersonen oder Organisationen, die sich in besonderer Weise für die Gleichstellung der Geschlechter in Düsseldorf einsetzen.

Geehrt werden soll mit dem Preis das besondere Engagement für die Gleichstellung der Geschlechter in Düsseldorf, beispielsweise durch

  • kreative und beispielhafte Förderung der Gleichstellung
  • in Familie, Beruf, Politik und Gesellschaft,
  • zukunftsweisende Veränderungen geschlechtsspezifischer Rollenbilder,
  • engagierten Einsatz für Geschlechtergerechtigkeit und eine selbstbestimmte Lebensführung aller Geschlechter,
  • Verbesserungen der konkreten Lebensbedingungen aller Geschlechter.

Das Preisgeld ist zweckgebunden für ein gleichstellungsrelevantes Projekt in Düsseldorf einzusetzen.

Bestimmungen

Bestimmungen

über die Verleihung des Gleichstellungspreises der Landeshauptstadt

sseldorf, 12.07.2018

Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat am 12.07.2018 aufgrund des § 41 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen folgende Bestimmungen beschlossen:

Kontakt

  • Amt für Gleichstellung und Antidiskriminierung

    Ratinger Straße 25

    40213 Düsseldorf

  • Joyce Neumann

    E-Mail
  • Telefon 0211 89-93603