Heinrich-Heine-Institut

Archiv - Bibliothek - Museum

+++ CORONA UPDATE +++

Liebe Heine-Freundinnen und Heine-Freunde,
liebe Besucherinnen und Besucher,

Auch das Heinrich-Heine-Institut öffnet am 19. Mai seine Pforten wieder für Besucherinnen und Besucher.
Die Sonderausstellung "Dem weißen Tanz der Wellen - Über die Faszination des Meeres" ist erstmals für Publikum zu sehen.
Die Schau zeigt die wechselseitige Beziehung von moderner Fotokunst und Literatur auf. Fotografien von Holger Nimtz und Texte von Heinrich Heine, der das Meer wie kein anderer Schriftsteller zum Thema seiner Poesie gemacht hat, gehen eine beeindruckende Symbiose ein. Darüber hinaus ist auch die Dauerausstellung "Romantik und Revolution" geöffnet.

Der Einlass in das Heinrich-Heine-Institut ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich unter +49 211 - 8995571 oder per E-Mail unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de vorab zu melden.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitarbeitenden gilt im Institut eine begrenzte Besucherzahl sowie die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln nach der Coronaschutzverordnung. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, innerhalb des Gebäudes ihre Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Führungen können leider vorerst nicht stattfinden.

Unsere Dauerausstellung zum Leben und Werk Heinrich Heines lässt sich jetzt auch von zuhause aus erkunden:
3D-Rundgang

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.

Ihr Team Heinrich-Heine-Institut

Das Heinrich-Heine-Institut ist Partner von Musenkuss, der ersten Suchmaschine für Angebote der kulturellen Bildung in Düsseldorf.

Unser E-Mail-Newsletter

informiert regelmäßig über die Veranstaltungen des Heinrich-Heine-Instituts. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich über diesen Link an: Newsletter-Anmeldung