Klas Ewert Everwyn

geboren 10.03.1930 in Köln

 

Beruf

Verwaltungsangestellter, Schriftsteller

 

Biografie

Gymnasium in Köln, im Sudetenland und im Bergischen Land; 1944/45 Fronthelfer im Raum Aachen/Düren, nach dem Krieg Hilfsarbeiter und landwirtschaftlicher Helfer, danach Schulbesuch bis zur Mittleren Reife; seit 1950 erste Veröffentlichungen, dabei von 1949 bis 1981 in der öffentlichen Verwaltung tätig, danach freier Schriftsteller; Romane und Hörspiele aus der Arbeitswelt, Features, Jugend- und Sachbücher, lebt in Düsseldorf; Mitglied der Dortmunder Gruppe 61, des VS und des P.E.N.-Clubs; 1966 Förderpreis des Landes NRW; 1986 Deutscher Jugendsachbuchpreis; 1986 Heinrich-Wolgast-Preis; 1986 Deutscher Jugendliteraturpreis.

 

Werke (Auswahl)

Jagd ohne Gnade (Kriminalroman) 1955; Die Leute vom Kral (Roman) 1961; Platzverweis (Roman) 1969; Die Entscheidung des Lehrlings Werner Blom (Jugendroman) 1972; Fußball ist unser Leben (Jugendroman) 1978; Der Dormagener Störfall von 1996, 1983; Für fremde Kaiser und kein Vaterland 1985; Der kleine Tambour und der große Krieg 1987; Sterben kann ich überall (Roman) 1988; Gefundenes Fressen (Roman) 1995; Deutzer Blut (Historischer Rom) 2004; Das Geheimnis der Nicolini. Eine Liebe im bergischen Glaubenskampf (Historischer Rom.) 2005; Die unerfüllten Wünsche des Kurfürsten Johann Wilhelm (Nov.) 2008.

 

Typ: Vorlass

Ordnung: vorgeordnet

Umfang: ca. 7 m

Nutzung: frei

Signatur: NL Everwyn

 

Inhalt

Manuskripte zu den Romanen, Hörspielen, Theaterstücken, Drehbüchern und Erzählungen; Materialien zu den literarischen Arbeiten.

Korrespondenz: Briefwechsel mit Autoren, Redaktionen, Verlagen etc. 1954-1986 (15 Ordner in zeitlicher Folge), dazu Materialien und Korrespondenz zum Landesverband des VS und der Gruppe 61. Sammlung: Rezensionen über Klas Ewert Everwyns Werk.

Laufzeit: 1954-2004.