Düsseldorfer Literaturtage: Ursula Krechel

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

"Gehen. Träumen. Sehen. Unter Bäumen"

Ob Casanovas Gangart, ungewöhnliche Porträtbetrachtungen oder scharfsinnige Literaturanalysen: Ursula Krechel erschließt mit ihren Essays weitläufige Räume des Denkens und lädt die Leserschaft ein zur Umkreisung ebenjener Dinge, die sich dem ersten Blick entziehen. Für ihr breites Werk als Lyrikerin, Dramatikerin, Essayistin und Romanautorin (»Geisterbahn«, »Landgericht«) wurde sie vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem JosephBreitenbach-Preis, dem Deutschen Buchpreis und dem JeanPaul-Preis.

 

 

 

 

Information:

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)
Bitte melden Sie sich verbindlich unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder unter +49 (0)211.89-95 571 an.
Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Regelungen der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Weitere Informationen finden Sie unter: www.corona.duesseldorf.de
Eine Veranstaltung des Heinrich-Heine-Institut.