Heine-Preis 2022

Vom | Veranstaltungsort: Schauspielhaus

Juri Andruchowytsch (Bild: Stefan Klüter / Suhrkamp Verlag)

Verleihung an Juri Andruchowytsch

Juri Andruchowytsch wird mit dem Heine-Preis 2022 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet.

In der Begründung der Jury hieß es im Oktober 2022: »Den Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf 2022 erhält Juri Andruchowytsch. Andruchowytsch, einer der führenden ukrainischen Romanciers, Lyriker und Essayisten unserer Zeit, schreibt über die Lage des Individuums in der mitteleuropäischen Geschichte und Gegenwart. Dabei übt er scharfe Kritik an Übergriffen von Geheimdiensten, Militär und Justiz. Der Sinn für Ironie und das Groteske kennzeichnen sein Werk in bester Heinescher Tradition. Dabei spielt er mit literarischen Formen und überschreitet die Grenzen zwischen Realität und Fantasie. Juri Andruchowytsch setzt sich leidenschaftlich für den europäischen Gedanken ein und vertritt die Identität der Ukraine als Kulturnation. Er erinnert Europa daran, dass Freiheit und Menschenrechte in der Ukraine in vorderster Linie verteidigt werden.«

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller wird die Ehrung am 10. Dezember im Düsseldorfer Schauspielhaus vornehmen.

Die Laudatio auf Juri Andruchowytsch hält der Schriftsteller Jaroslav Rudiš.

 

Der Eintritt ist frei, das Platzangebot begrenzt. Karten erhalten Sie unter www.dhaus.de, per E-Mail unter karten@dhaus.de oder telefonisch unter +49 211 369911. Eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf.