Casting zum 180. Ehejubiläum der Schumanns

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Clara und Robert gesucht!

Gold, Diamant oder Platin? Für 180 Jahre Ehe gibt es kein Edelmetall, das diese beeindruckende Zahl auch nur annähernd würdigen könnte. Am 12. September 2020 feiert die Musikwelt das 180. Ehejubiläum von Clara und Robert Schumann. Das Heinrich-Heine-Institut, die Robert-Schumann-Gesellschaft und die Europäische Medien- und Business-Akademie (EMBA) widmen sich diesem Ereignis mit einem neuen Veranstaltungsformat: Wir suchen unsere Clara und unseren Robert! Bei diesem öffentlichen Casting suchen Publikum und eine Fachjury aus vier Schauspielerpaaren, ausgewählt von der Schauspielschule der Keller Köln und dem Düsseldorfer Schauspielhaus, ein Paar aus, das bei vielen zukünftigen Veranstaltungen als Clara und Robert Schumann auftreten wird.
Grundlage des Castings sind die Ehetagebücher der Schumanns, aus denen die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler mal heitere, mal nachdenkliche und düstere Passagen lesen werden.


Welches Paar überzeugen kann, darüber stimmen an diesem Abend nicht nur die Jurymitglieder Dr. Sabine Brenner-Wilczek (Direktorin Heinrich-Heine-Institut), Jan von Holtum M.A. (Stellvertretender Direktor Heinrich-Heine-Institut), Dr. Irmgard Knechtges-Obrecht (Stellvertretende Vorsitzende Robert-Schumann-Gesellschaft) und Prof. Christine Pütz (Akademiedirektorin EMBA) ab, sondern auch das anwesende Publikum und Zuschauerinnen und Zuschauer, die per Livestream zugeschaltet werden. Das Publikum nimmt bei dieser partizipativen Veranstaltung somit aktiv am Castingprozess teil.


Clara und Robert Schumann heirateten am 12. September 1840 in Schönefeld bei Leipzig – gegen den ausdrücklichen Willen von Claras Vater Friedrich Wieck. Dieser hatte seine Tochter, ein musikalisches Wunderkind, zur erfolgreichen Konzertpianistin ausgebildet und wollte sie unter keinen Umständen an einen Mann verlieren, der aus ihr eine brave Ehe- und damit reine Hausfrau machen könnte. Diese Sorge war jedoch zumindest in Teilen unbegründet: Trotz ihrer zahlreichen Schwangerschaften und der Sorge um sieben Kinder blieb Clara immer eine erfolgreiche Pianistin, die noch zu Lebzeiten ihres geliebten Roberts ihre Frau stehen musste. Sie war es, die für das Einkommen der Familie sorgte, während es Robert zusehends schlechter ging. Was dies für das berühmteste Musikerehepaar des 19. Jahrhunderts bedeutete, soll in diesem Casting entdeckt werden.


Moderation: Maren Winterfeld M.A.

 

 

 

 

Informationen:

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)
Anmeldung: Das Platzangebot für alle Veranstaltungen ist begrenzt. Wir möchten Sie daher bitten, sich unter +49 211 - 8995571 oder anmeldungen-hhi@duesseldorf.de stets verbindlich anzumelden. Falls mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze zur Verfügung stehen, erstellen wir eine Warteliste.
Bitte bringen Sie für den Besuch stets einen Mund-Nasen-Schutz mit. Bei Veranstaltungen und Führungen ist für ausreichend Abstand gesorgt.
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut, Robert-Schumann-Gesellschaft und EMBA Düsseldorf