"Frühlingslied"

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Mendelssohn: Frühlingslied

Empfang zum Ankauf von Felix Mendelssohn Bartholdys Heine-Vertonung

„Leise zieht durch mein Gemüt“ – so beginnt das berühmte „Frühlingslied“. Dem Heine-Institut ist ein außergewöhnlicher Ankauf der bekanntesten Heine-Vertonung von Felix Mendelssohn Bartholdy gelungen. Es handelt sich um ein eigenhändiges Musikmanuskript in Form einer Reinschrift mit der vollständigen Komposition für eine Singstimme und Klavier. Die Komposition ist am 9. März 1832 entstanden und im Jahr 1833 erschienen. Sie repräsentiert die biographische wie künstlerische Verbindung zwischen Heine und Mendelssohn. Nicht zuletzt wegen ihrer Gestaltung und der prächtigen Goldschnitt-Prägung ist diese Handschrift  ein museales Ausstellungsstück mit hohem Symbolwert. Manuskripte mit Heine-Vertonungen Mendelssohns sind auf dem Autographenmarkt ausgesprochen selten und bereichern die herausragende Musikaliensammlung des Heine-Instituts.

Diese Erwerbung präsentieren Dr. Sabine Brenner-Wilczek und Christian Liedtke bei einem musikalischen Empfang.

 

 

 

 

Informationen:

Eintritt: frei
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut