Klavierrecital von Ani Ter-Martirosyan

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Werke von Brahms, Ravel und Chopin

Die aus Armenien stammende Pianistin Ani Ter-Martirosyan begann im Alter von sechs Jahren mit Klavierunterricht, später kam noch die Orgel hinzu. Von 2010 bis 2015 studierte sie Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Prof. Pavel Gililov und Prof. Jacob Leuschner, seit 2015 an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Prof. Barbara Szczepanska. 2016/17 vertiefte Ani Ter-Martirosyan ihre musikalischen Fertigkeiten am Conservatorio di Musica „Santa Cecillia di Roma“ in Rom als Korrepetitorin. Zurzeit korrepetiert sie an der RSH Düsseldorf.
Während des Studiums nahm Ani Ter-Martirosyan an vielen Wettbewerben und Festivals teil und erhielt diverse Auszeichnungen. Ihre künstlerische Entwicklung wurde durch Meisterklassen von Ferenc Rados, Dmitry Baschkirov, Jacques Rouvier und Claudio Martinez Mehner stark beeinflusst.
Die Pianistin konzertiert in Armenien und Europa. Sie war und ist Stipendiatin u.a. der „Wagner Stiftung“, des „Deutschland Stipendiums“, der „Yehudi Menuhin-Stiftung“. Seit 2011 ist Ani 0Ter-Martirosyan Mitglied der Vereinigung junger armenischer Komponisten und Interpreten

 

 

 

Informationen:

Eintritt: 10 Euro (ermäßigt 8 Euro)
Anmeldung: erbeten unter Telefon +49 211 - 8995571 oder per Mail: heineinstitut@duesseldorf.de
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut
Veranstalter: Robert Schumann Gesellschaft Düsseldorf in Verbindung mit dem Heinrich-Heine-Institut der Stadt Düsseldorf im Rahmen der Kooperation "Heine@Schumann"