Kurt Tucholsky. Texte und Musik

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Lerne lachen ohne zu weinen!

Kurt Tucholsky war Lyriker, Kritiker, Romancier, bissiger Satiriker und hat viele Gedichte, Sketche und Texte zu Chansons geschrieben. Er liebte die Frauen, die verrauchten Berliner Kneipen und die halsbrecherischen Pointen. Er hat die Katastrophe des Nationalsozialismus vorausgeahnt, so früh wie kaum ein anderer - und doch geglaubt, sie mit der Schreibmaschine aufhalten zu können. Er wurde ausgebürgert aus Deutschland, das er hasste und liebte und nahm sich im schwedischen Exil das Leben.

Roswitha Dasch (Geige und Gesang) und Ulrich Raue (Klavier und Gesang) zeigen Tucholskys Werk in allen Facetten und spiegeln eine Zeit des deutschen Kabaretts zwischen Agitation und Amüsement.

 

 

 

 

 

 

Information:

Eintritt: 7 Euro (ermäßigt 5 Euro)
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Heinrich-Heine-Gesellschaft und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit