Lesung "Harro Harring. Rebell der Freiheit"

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Buchcover Harro Harring

In der Reihe "Romantik und Revolution"

"Ich dachte, ich kenne mich ein wenig aus in jener erregenden Zeit des Vormärz. Und nun diese Entdeckung - Harro Harring. Welch ein Leben und welch ein Werk!" (Rüdiger Safranski)

Harro Harring ist der tragische Held der politischen Romantik, der "Dichter Unbekannt" des 19. Jahrhunderts. Der gebürtige Friese liebte die schönen Künste und er liebte den Kampf für die Freiheit. Er setzte sich ein für den griechischen ebenso wie für den polnischen Freiheitskampf und führte zwischen Deutschland, Frankreich, Polen, Italien, der Schweiz, England, Belgien, Norwegen und Amerika ein unstetes Leben, immer im Kampf für ein vereintes Europa ohne Grenzen. Heinrich Heine veröffentlichte ihn 1828 in den "Neuen Allgemeinen politischen Annalen".

Peter Mathews hat sich viele Jahre lang intensiv mit der historischen Gestalt des Harro Harring beschäftigt und legt mit seiner Geschichte des Dichters, Malers und Revolutionärs einen faszinierenden Vormärzroman vor.

Moderation: Dr. Karin Füllner

Zur Auftaktveranstaltung der Reihe "Romantik und Revolution" laden wir gemeinsam mit Institut français, Literaturbüro NRW, Polnischem Institut und Zakk ein.

 

 

 

Information:

Eintritt: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro)
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut, Institut français, Literaturbüro NRW, Polnisches Institut und Zakk. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Düsseldorf