Lob der Schönheit. Sonette von Michelangelo Buonarroti

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Michelangelo

Lesung und Interpretation / Rezitation in Italienisch und Deutsch

Mit Renzo Brizzi (ehem. Redakteur WDR) und David Brizzi (Schauspieler)

Fasziniert vom Wohlklang der Sonette Michelangelos stürzt Rainer Maria Rilke sich in ihre Übersetzung und verliert in der Übertragung ein um das andere Mal die Härte des Ringens und die quälenden Selbstzweifel des Bildhauers und Malers aus dem Sinn. Beflügelt vom aufkeimenden neuplatonischen Geist der Renaissance schwingt sich Michelangelo in ungeahnte Höhen. Um alsbald – von schweren Schuldgefühlen geplagt – sich sehnsüchtig der Erlösung von allen Übeln durch Christus eifernd hinzugeben.
Der Feier der Schönheit indessen tut dies keinen Abbruch. Denn auf unvergleichliche Weise nutzt der Maler die ihn treibende Unruhe, um seine Vorstellung von erhabener Schönheit in den Fresken der Sixtinischen Kapelle zu verwirklichen.
Mit feinem Gespür zeichnet sich Markus Lüpertz dort ein und führt uns – Hand über Kopf als beides in einem – sich und seinen Michelangelo vor Augen.

 

 

 

 

Informationen:

Eintritt: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)
Anmeldung: erwünscht unter Telefon +49 211 - 8995571 oder heineinstitut@duesseldorf.de
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut in Kooperation mit der Galerie Till Breckner, Düsseldorf