Samstags um drei - Zu Gast bei Heine

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Lieder ohne Worte - Worte ohne Lieder

Wir bewegen uns auf den Spuren von Künstlerpersönlichkeiten, die eng mit Düsseldorf verbunden sind, die das Kulturleben der Stadt auf unterschiedlichste Weise bereichert haben: Heinrich Heine, der Sohn der Stadt, 1797 hier geboren; Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann als Städtische Musikdirektoren in Düsseldorf im 19. Jahrhundert; Clara Schumann, die als weltberühmte Pianistin in Düsseldorf und Umgebung triumphale Erfolge feierte. „Worte sind Töne“ oder „Töne sind höhere Worte“, wie Robert Schumann es einmal ausdrückte. Worte und Töne werden uns den Nachmittag verzaubern.

Irmgard Knechtges-Obrecht (Moderation), Jan-Christoph Hauschild (Moderation und Rezitation), Thomas Palm (am Flügel)

 

 

 

 

Informationen:

Eintritt: 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) inklusive Kaffee / Tee und Gebäck
Anmeldung: erforderlich unter Telefon +49 211 - 8995571 oder heineinstitut@duesseldorf.de
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut
Veranstalter: Robert-Schumann-Gesellschaft in Verbindung mit dem Heinrich-Heine-Institut im Rahmen der Kooperation "Heine@Schumann"