Seminar - Heine um 11

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Auf der Spitze der Welt – Heine und Frankreich II

 

25 Jahre lebte Heinrich Heine in Paris, der "leuchtenden Hauptstadt der Welt" des 19. Jahrhunderts. Mit wachem kritischen Blick beobachtete er das politische und kulturelle Leben, besuchte Kunstausstellungen, Konzerte und Theater. Inmitten der "lautesten Stimmen der modernen Zeit" informierte er das "stille" deutsche Publikum über die neuesten Entwicklungen im Nachbarland. Die journalistischen Arbeiten Heines über seine Pariser Zeitgenossen Frédéric Chopin, Franz Liszt, George Sand und andere werden in seiner Bibliothek im Heinrich-Heine-Institut gemeinsam gelesen und besprochen.

Seminarleitung: Dr. Karin Füllner und Dr. Martin Menges

Seminartermine: Mittwoch, 15. / 22. / 29. November, 11-12:30 Uhr

 

 

Informationen:
Eintritt: Kursgebühr für 3 Termine 15 Euro (Gesamtgebühr für 3 Kurse)
Anmeldung: über VHS erbeten, Veranstaltungsnummer: P542005
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut, Heinrich-Heine-Gesellschaft und VHS Düsseldorf