Text&Ton - Heine-Literaturdinner

Vom | Veranstaltungsort: Maxhaus

Düsseldorfer Literaturtage - Bücherbummel auf der Kö

"Ich bin der Sohn der Revolution", schreibt Heine begeistert, als er auf Helgoland von der Julirevolution in Frankreich hört. Fasziniert siedelt er 1831 nach Paris über, um in der "Hauptstadt der Revolution", im geistigen und künstlerischen Zentrum Europas, die neuen Entwicklungen in Politik, Kunst, Theater, Literatur und Musik mitzuerleben und als Schriftsteller mitzugestalten.

Zu einem ausgewählten Vier-Gänge-Menü kredenzen Dr. Karin Füllner und Dr. Ursula Roth vom Heinrich-Heine-Institut mit Heines Texten und Briefen literarische Genüsse, am Flügel erklingen Revolutionsmelodien. Von der Krebssuppe bis zu den Apfeltörtchen, an alle Sinne appelliert Heine mit seinem Plädoyer für die Ideen der großen französischen Revolution von 1789, seiner Napoleonverehrung, seiner Sympathie für die Julirevolution von 1830 sowie seiner Enttäuschung über das "Weltkuddelmuddel" der Februarrevolution 1848.

 

 


Moderation und Rezitation: Dr. Karin Füllner und Dr. Ursula Roth
Am Flügel: Aleksandar Filić

 

 

Informationen:

Eintritt: 44,50 Euro (inklusive Sektempfang und Vier-Gänge-Menü)
Anmeldung: Nur mit Voranmeldung im Maxhaus: Telefon +49 211 - 9010252 oder E-Mail eintrittskarten@maxhaus.de
Veranstaltungsort: Maxhaus, Schulstraße 11, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Maxhaus, Heinrich-Heine-Institut und Heinrich-Heine-Gesellschaft. Im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage