Text&Ton

Vom | Veranstaltungsort: Maxhaus

Heine und die Frauen

Literaturdinner

"Jedes Land hat seine besondere Küche und seine besondere Weiblichkeiten, und hier ist alles Geschmacksache", heißt es in Heinrich Heines Schriften. Besonders liebe er "gebratene Gänse". Der Dichter lästert über den "Weiberemanzipazionsenthusiasmus" und stellt zugleich die immer noch gesellschaftspolitisch aktuelle "große Frauenfrage".

Zu einem ausgewählten novemberlichen Vier-Gänge-Gänse-Menü werden mit Heines Texten, Briefen und Klaviermusik literarische und musikalische Genüsse kredenzt. Von seiner Mutter Betty und seiner Frau Mathilde wird dabei ebenso die Rede sein wie von seinen Schriftstellerkolleginnen, den vielen Liebesgedichten des "Buchs der Lieder" und den geliebten Düsseldorfer Apfeltörtchen.

Moderation und Rezitation: Dr. Karin Füllner und Dr. Ursula Roth
Am Flügel: Aleksandar Filic

 

 

Informationen:

Eintritt: 49,50 Euro Menüpreis (inkl. Aperitif)
Anmeldung erforderlich: Maxhaus-Foyer, Telefon +49 211 - 9010252 oder E-Mail Eintrittskarten@maxhaus.de
Veranstaltungsort: Maxhaus, Schulstraße 11 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Maxhaus, Heinrich-Heine-Institut und Heinrich-Heine-Gesellschaft