Text&Ton

Vom | Veranstaltungsort: Maxhaus

Literaturdinner

Heine und Napoleon

"Aber, wie ward mir erst, als ich ihn selber sah, mit hochbegnadigten, eignen Augen, ihn selber, Hosiannah! Den Kaiser."Fasziniert erlebt der junge Harry Heine den Einzug Napoleons 1811 im Düsseldorfer Hofgarten. Mit dem "Kaiser der Franzosen" setzt sich der Dichter Heinrich Heine in Deutschland und Frankreich ein Leben lang auseinander, von der Begeisterung über die Ideen der Französischen Revolution, die er im Code Napoléon verwirklicht sah, bis hin zum Grauen über die Schlachten und den Verrat der Freiheit.Lebendig wird Heines Napoleonbild sowie sein Plädoyer für die "Freyheitssonne", die "die Erde glücklicher wärmen" wird. Und nicht zuletzt beschwört seine Passion für "Liebe, Wahrheit, Freyheit und Krebssuppe" die Erinnerung an die Düsseldorfer Apfeltörtchen herauf.


Moderation und Rezitation: Dr. Karin Füllner und Dr. Ursula Roth
Am Flügel: Helmut Götzinger

 

 

Informationen:

Eintritt: 43,50 Euro (inklusive Sektempfang und Vier-Gänge-Menü)
Anmeldung: Nur mit Voranmeldung im Maxhaus: Telefon +49 211 - 9010252 oder E-Mail eintrittskarten@maxhaus.de
Veranstaltungsort: Maxhaus, Schulstraße 11, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut, Heinrich-Heine-Gesellschaft und Maxhaus. Im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage 2017