Verlage im Nationalsozialismus

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Cover Saur

Vortrag von Prof. Klaus G. Saur

Ausgehend von der Situation im Jahr 1932 spricht Prof. Klaus G. Saur über die Verlage im Nationalsozialismus. Er stellt die Verlage nach Typen bzw. nach Gruppierungen vor und zwar zum einen Parteiverlage, parteinahe Verlage und angepasste Verlage. Auf der anderen Seite geht es um Verlage, die im Widerstand oder in Opposition waren, geschlossene und liquidierte Verlage, emigrierte Verlage. Ebenso wird die Situation der Buchhändler und der Antiquariate in den Blick genommen, das Ende des Verlagswesens im Jahr 1945 und die Situation, getrennt nach Ost und West im Jahr 1945-46.


Moderation: Dr. Jan-Pieter Barbian

 

 

 

 

Information:

Eintritt: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro)
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut und Heinrich-Heine-Gesellschaft