Vortrag "Zukunftsvisionen"

Vom | Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut

Zukunftsvisionen

Buchvorstellung von Prof. Dr. Manfred Windfuhr

Grüne Utopie, rote Utopie, christliche Wunschbilder oder abschreckende Warnprognosen: Die Spannweite von paradiesischen zu apokalyptischen Entwürfen in der deutschen Literatur war nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 sehr groß.

Manfred Windfuhr, lange Jahre Professor für Neuere Germanistik in Düsseldorf und Herausgeber der Düsseldorfer Heine-Ausgabe, hat die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts intensiv im Hinblick auf ihre Zukunftsvisionen untersucht. Nicht nur berühmte Romane von Hesse, Ernst Jünger, Dürrenmatt, Arno Schmidt, Christa Wolf und Grass werden analysiert. Windfuhr stellt mit der Präsentation seines neuen Buches ein Panorama von faszinierenden staatlichen, kulturellen, mentalen und alltäglichen Möglichkeitswelten in der neuen deutschen Literatur vor.

Jörg Hustiak (WDR) liest Auszüge aus "Zukunftsvisionen".

 

 

 

Information:

Eintritt: 6 Euro (ermäßigt 4 Euro)
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut und Heinrich-Heine-Gesellschaft