Dreifachtabatiere mit antikisierenden Szenen sowie Porträts des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz (1724–1799) und seiner Gemahlin Elisabeth Auguste von Pfalz-Sulzbach (1721–1794); Meissen, um 1750; Privatsammlung

Aktuelle Ausstellung

Luxus, Liebe, Blaue Schwerter – Faszination Rokoko

21. September 2019 bis 19. Januar 2020

Keine Epoche wird derart mit Luxus und Raffinesse verbunden wie das 18. Jahrhundert. Im Rokoko wird das Interieur als Gesamtkunstwerk angesehen. Dessen einzelne Elemente sollen sich in ihrer Wirkung gegenseitig steigern, um auf diese Weise einen Gesamteindruck von größter Eleganz zu erzielen.
Frankreich mit dem Hof in Versailles war zu dieser Zeit für ganz Europa stilbildend. In der Hauptstadt Paris offerierten die »marchands merciers«, die Luxuswarenhändler, Kunstwerke, die weit über die Landesgrenzen hinaus Begehrlichkeiten weckten. Ganz besonders im Werkstoff Porzellan haben diese Kleinode Ausdruck gefunden.
In einer Inszenierung mit historischen Möbeln und Gemälden werden im Großen Saal des Palais Nesselrode die schönsten Kostbarkeiten dieser Epoche aus Privatsammlungen präsentiert.