Führung für blinde und sehbehinderte Menschen – die Kunst der Keramik fühlend lernen

Die Entdeckungstour führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch verschiedene Abteilungen des Hetjens. Ausgesuchte Objekte aus dem Museumsdepot, Repliken, aber auch Ausstellungsstücke stehen zum Berühren und Ertasten bereit und vermitteln den Besucherinnen und Besuchern so einen intensiven Eindruck der keramischen Vielfältigkeit.
Jedoch ist der Tastsinn nicht der einzige, den die blinden und eingeschränkt sehenden Besucherinnen und Besucher während des Rundgangs einsetzen. Auch der Geruchs- und der Hörsinn sind gefordert, wenn an erdig duftender Tonmasse gerochen oder der helle Klang einer hauchdünnen Porzellantasse vernommen wird.
Die Führung dauert etwa 90 Minuten. Die Gruppe sollte maximal zehn Personen umfassen.

Informationen und Anmeldung bei Frau Richter (Montag bis Mittwoch), Frau Schlieck (Mittwoch bis Freitag) unter 0211-8994206 oder per Mail elke.richter@duesseldorf.de bzw. anna.schlieck