Erleben Sie bei Ihrem Besuch 8000 Jahre Keramikgeschichte

Dauerausstellung im Palais Nesselrode

Im denkmalgeschützen Palais Nesselrode, ganz nah am Rhein gelegen, ist dieses Museum weltweit das einzige Institut, das die universelle Keramikgeschichte von ihren Anfängen bis in die Gegenwart, durch alle Kulturen und Epochen sammelt, bewahrt, erforscht und präsentiert.  

Die Sammlungsbereiche sind der Vordere Orient, Ostasien, Afrika, das präkolumbische Amerika, die Antike und das Mittelalter. Entsprechend sind alle keramischen Materialien, die Irdenware, das Steinzeug, die Fayence und das Porzellan vertreten. Besonderer Wert wird auf die gegenwärtige Keramikkunst gelegt.

Blick in Sammlung Schneider. Foto: Horst Kolberg, Neuss

 

Porzellansammlung Ernst Schneider im Schloss Jägerhof

 

Ernst Georg Schneider (19001977), eine Unternehmerpersönlichkeit der deutschen Nachkriegszeit, Förderer betrieblichen Nachwuchses, Kunstsammler und Mäzen, stiftete 1974 der Stadt Düsseldorf einen Teil seiner Kunstsammlung (ca. 1300 Objekte), bestehend aus Porzellanen, vornehmlich Meissen, Silber und Möbeln des 18. Jahrhunderts.