Publikationen von Christian Liedtke M. A.

Stand: Januar 2021

 

Monographien

Heinrich Heine. Ein ABC. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2015. 240 S.

Heinrich Heine in Hamburg. Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2014. 72 S. [mit Sylvia Steckmest]

„Auf der Spitze der Welt!“ Mit Heine durch Paris. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2010. 128 S. [mit Gerhard Höhn]. Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe 2012.

„Das Bier in Weimar ist wirklich gut.“ Heinrich Heines Auseinandersetzung mit Goethe. Hamburg: Schriftenreihe des Vereins Heine-Haus e.V. 2000. 27 S.

Heinrich Heine. Reinbek: Rowohlt 1997 (Rowohlts Monographien). 176 S. 2. Auflage 1998, 3. Auflage 1999, 4. Auflage 2001 5. Auflage 2004. Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe 2006. 200 S. 2. Auflage der Neuausgabe 2010, 3. Auflage der Neuausgabe 2017

 

Veröffentlichungen als Herausgeber

Heinrich Heine: Das Märchen meines Lebens. Poetische Selbstporträts. Hamburg: Hoffmann und Campe 2020. 288 S.

Heinrich Heine: Katechismus. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2017. 256 S.

Literaturbetrieb und Verlagswesen im Vormärz. Bielefeld: Aisthesis, 2011 (Jahrbuch des Forum Vormärz Forschung, Jg. 16, 2010). 362 S.

Heinrich Heine: Reise nach Italien. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2011. 128 S.

Heinrich Heine: Französische Zustände. Artikel IX vom 25. Juni 1832, Urfassung. Faksimile-Edition der Handschrift. Mit einem Essay von Martin Walser. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2010. 194 S.

Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen. Text und Kommentar. Berlin: Suhrkamp, 2010. 136 S. [mit Joseph A. Kruse und Marianne Tilch]

Totentanz und Mitternachtsgraus. Schauerballaden. Hamburg: Hoffmann und Campe 2009. 128 S.

Heinrich Heine: Die Harzreise. Hamburg: Hoffmann und Campe 2008. 176 S.

„Der Weg von Ihrem Herzen bis zu Ihrer Tasche ist sehr weit!“ Aus dem Briefwechsel zwischen Heinrich Heine und seinem Verleger Julius Campe. Hamburg: Hoffmann und Campe 2007. 220 S. [mit Gerhard Höhn]

Heinrich Heine im Porträt. Wie die Künstler seiner Zeit ihn sahen. Hamburg: Hoffmann und Campe 2006. 160 S.

Heinrich Heine: „... und grüßen Sie mir die Welt!“ Ein Leben in Briefen. Hamburg: Hoffmann und Campe 2005. 560 S. [mit Bernd Füllner]

Feuerlilien. Rivalinnen und starke Frauen. Der literarische Frauenkalender 2003. Berlin: Edition Ebersbach 2002. 56 S. [mit Brigitte Schwarz, Brigitte Ebersbach u. a.]

Makkaroni und Geistesspeise. Almanach der Varnhagen Gesellschaft 2. Berlin: Berlin-Verlag Arno Spitz 2002. 424 S. [mit Nikolaus Gatter und Elke Wenzel]

Heinrich Heine. Neue Wege der Forschung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2000. 311 S.

 

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Sammelbänden

„Allerlei Dummes“. Neue Heine-Briefe (Berichtszeitraum 2017-2020). - In: Heine-Jahrbuch 59 (2020), S. 239-252.

Nachwort, Erläuterungen . – In: Heinrich Heine: Das Märchen meines Lebens. Poetische Selbstporträts. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2020, S. 245-288.

Heine, Nietzsche, Goethe. Eine Triangulation. – In: Heine - Nietzsche. Corrispondenze estetiche. Ästhetische Korrespondenzen. A cura di Maria Carolina Foi, Gabriella Pelloni, Marco Rispoli, Claus Zittel. Rom: Istituto Italiano di Studi Germanici 2019, S. 35-54.

„Die Lore-Lei“. Johann Baptist Rousseaus Opern-Entwurf für Felix Mendelssohn Bartholdy. – In: Heine-Jahrbuch 58 (2019), S. 100-120.

„Balancierkünste“ und „Eiertänze“. Heinrich Heines Kritik des Virtuosentums. – In: Exploring Virtuosities. Heinrich Wilhelm Ernst, Nineteenth-Century. Musical Practices and Beyond. Hrsg. von Christine Hoppe, Melanie von Goldbeck und Maiko Kawabata. Hildesheim, Zürich, New York: Georg Olms Verlag 2018, S. 299-317.

Ein unbekanntes Bonner Albumblatt von Harry Heine aus dem Besitz von Theodor Erasmus Hilgard. Eine Spurensuche. – In: Heine-Jahrbuch 57 (2018), S. 24-36.

Kommentiertes Bestandsverzeichnis der Düsseldorfer Heine-Autographen. Neuerwerbungen 2013-2017. – In: Heine-Jahrbuch 57 (2018), S. 155-166.

Als Flaneur auf den Boulevards von Paris. – In: Die Erfindung von Paris. Hrsg. von Susanna Brogi und Ellen Strittmatter. Marbach: Deutsche Schillergesellschaft 2018 (Marbacher Kataloge 71), S. 124-125.

Steine des Anstoßes. Heinrich Heines Düsseldorfer Erinnerungsorte. – In: Düsseldorfer Erinnerungsorte. Hrsg. von Benedikt Mauer und Enno Stahl. Essen: Klartext Verlag 2018, S. 292-296.

„Familienmisére“ und „Bonbons“. Vorwort. – In: Sylvia Steckmest: Heinrich Heines Geschwister. Charlotte, Gustav, Maximilian. Mit einem Vorwort von Christian Liedtke. Norderstedt: Books on Demand 2018, S. 7-15.

Falsches Papier, echte Poesie. Zur Erwerbung der Handschrift von Heines „Sonettenkranz an Friederike Robert, geb. Braun“. – In: Heine-Jahrbuch 56 (2017), S. 197-217.

Heines heilige Häresien. Nachwort. – In: Heinrich Heine: Katechismus. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2017, S. 227-249.

Überall und nirgends. Heinrich Heines Denkmäler. Mit unbekannten Dokumenten zum Düsseldorfer Denkmalprojekt. – In: Düsseldorfer Jahrbuch 87 (2017), S. 77-100.

„Ce pauvre ours allemand“. Neue Heine-Briefe (Berichtszeitraum 2013-2016). – In: Heine-Jahrbuch 55 (2016), S. 197-211.

Campe, Cotta & Co. Heinrich Heines Verleger. – In: Flandziu. Halbjahresblätter für Literatur der Moderne in Verbindung mit der Internationalen Wolfgang Koeppen Gesellschaft. Neue Folge, Jg. 8 (2016), Heft 2: Heinrich Heine. Dichter und Demokrat, S. 47-68.

Die Bilker Straße im Zeichen Heinrich Heines. – In: Die Bilker Straße. Kulturmeile in der Düsseldorfer Carlstadt. Hrsg. vom Heinrich-Heine-Institut und Stadtarchiv der Landeshauptstadt Düsseldorf. Düsseldorf: Heinrich-Heine-Institut 2016, S. 16-19.

New York, Moskau, Brandenburg. Heinrich Heine und seine Denkmäler. – In: Historischer Verein Brandenburg (Havel) e. V. Jahresbericht 25 (2016), S. 7-18.

Heinrich Heine und das „Lyrische Intermezzo“ / Heinrich Heine và cuôn „Khúc đệm trữ tình“. – In: Heinrich Heine: Khúc đệm trữ tình / Lyrisches Intermezzo. Deutsch / Vietnamesisch. Übersetzt von Chu Thu Phương. Hanoi: Nhà xuất bản văn học, 2015, S. 182-203.

Unbekannte Briefe von Ludwig Börne aus dem Archiv des Heinrich-Heine-Instituts. – In: Heine-Jahrbuch 54 (2015), S. 195-219.

Heines Denkmäler. 1891-2012. Ein kommentiertes Verzeichnis. - In: Heine-Jahrbuch 53 (2014), S. 170-214.

„Düsseldorf – Moskau. Städte der Künste in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts“. Eine Ausstellung des A. S. Puškin-Museums und des Heinrich-Heine-Instituts in Moskau. – In: Heine-Jahrbuch 53 (2014), S. 241-246.

„Die alten Lausegeschichten“. Julius Campe, Alfred Meißner und die Spätfolgen von Heinrich Heines Denkschrift „Ludwig Börne“. – In: Erledigungen. Pamphlete, Polemiken und Proteste. Hrsg. im Auftrag des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus von Marcel Atze und Volker Kaukoreit. Wien: Praesens, 2014 (Sichtungen. Archiv, Bibliothek, Literarturwissenschaft, Jg. 14/15), S. 103-117.

Das verratene Idol. Heinrich Heine und Richard Wagner in Paris. – In: Zeit Geschichte 2013, Heft 1: Richard Wagner. Sein Leben, sein Werk, sein Mythos, S. 36-37.

Heinrich Heine, „wandelnder Traumjäger“ und „Hofdichter der Nordsee“. – In: Helmut Oehring. Sehnsuchtmeer oder vom Fliegenden Holländer. Oper nach dem „Fliegenden Holländer“ von Heinrich Heine und Richard Wagner. Programmheft zur Uraufführung. Hrsg. von der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg. Duisburg 2013, S. 42-45.

„Setzen Sie dem Salomon zu!“ Julius Campe und die Familie Heine. – In: Salomon Heine in Hamburg. Geschäft und Gemeinsinn. Hrsg. von Beate Borowka-Clausberg. Göttingen: Wallstein 2013, S. 101-119.

„Das ästhetische Teegewäsche“. Heinrich Heine und der Tee in der deutschen Dichtung. – In: Teewege. Historie, Kultur, Genuss. Hrsg. von Markus Mergenthaler im Auftrag des Knauf-Museums Iphofen. Dettelbach: Verlag J. H. Röll 2013, S. 208-213.

Die Wehrmacht singt die „Loreley“. – In: Heine-Jahrbuch 52 (2013), S. 173-178. [mit Arno Pielenz]

Kommentiertes Bestandsverzeichnis der Düsseldorfer Heine-Autographen. Neuerwerbungen 1999-2013. – In: Heine-Jahrbuch 52 (2013), S. 201-225.

Heinrich Heine und sein Verleger Julius Campe. – In: Heinrich Heine. Ein romantischer Klassiker? Hrsg. von der Ortsvereinigung Hamburg der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V. Wettin: Stekovics 2012, S. 9-31.

Brief und Siegel. Zensurdokumente aus dem Archiv des Heinrich-Heine-Instituts. – In: Zensur im 19. Jahrhundert. Das literarische Leben aus Sicht seiner Überwacher. Hrsg. von Bernd Kortländer und Enno Stahl. Bielefeld: Aisthesis 2012, S. 81-110.

Heinrich Heines Eintrag im Fremdenbuch der Grube „Dorothea“ bei Clausthal. – In: Heine-Jahrbuch 51 (2012), S. 137-143.

„Eine ganze Ladung Schmeichelworte.“ Neue Heine-Briefe (Berichtszeitraum 2005-2012). – In: Heine-Jahrbuch 51 (2012), S. 185-214.

Zeitmaschine. Ein Ausflug in die Vergangenheit. – In: Die Zeit, Nr. 10, 3. März 2011, S. 19.

„Die glänzendste Zeit meines Lebens.“ Heine in Italien. – In: Heinrich Heine: Reise nach Italien. Hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2011, S. 121-125.

„Solche Bücher lässt du drucken?“ Literaturbetrieb und Verlagswesen im Vormärz. Vorwort. – In: Literaturbetrieb und Verlagswesen im Vormärz. Hrsg. von Christian Liedtke. Bielefeld 2011 (Jahrbuch des Forum Vormärz Forschung, Jg. 16, 2010), S. 11-18.

Julius Campe und das „österreichische System“. Unbekannte Buchhändlerbriefe zum Verlagsverbot von 1847. – In: Literaturbetrieb und Verlagswesen im Vormärz. Hrsg. von Christian Liedtke. Bielefeld: Aisthesis, 2011 (Jahrbuch des Forum Vormärz Forschung, Jg. 16, 2010), S. 121-138.

Maximilian Heines literarische Russland-Ansichten. – In: Russkij Gejne. Der russische Heine. Russlands Blick auf Heinrich Heine. Hrsg. von Bernd Kortländer und Ursula Roth. Düsseldorf: Heinrich-Heine-Institut 2011, S. 73-85.

„Das schöne idyllische Zusammenleben auf der Akademie zerfiel fast gänzlich.“ Die ‚Schattenseiten Düsseldorfer Maler‘ im Spiegel ausgewählter Künstlerbriefe. – In: Die Düsseldorfer Malerschule und ihre internationale Ausstrahlung 1819-1918. Band 1: Essays. Hrsg. von Bettina Baumgärtel. Petersberg: Imhof 2011, S. 288-297. [mit Sabine Schroyen]

Das Heinrich-Heine-Institut und ehemalige Wohnhaus von Clara und Robert Schumann. – In: Orte der Düsseldorfer Malerschule. Spuren der Künstler in Düsseldorf. Hrsg. vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz. Köln: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz 2011 (Rheinische Kunststätten, Heft 528), S. 24-25.

Raub- und Nachdrucke bei Heinrich Heine. – In: Von Goethe zu Google. Geistiges Eigentum in drei Jahrhunderten. Hrsg. von Irmtraud und Albrecht Götz von Olenhusen. Düsseldorf: düsseldorf university press 2011, S. 83-93.

Robert Schumann – Gesamtverzeichnis der Werkmanuskripte im Betand des Schumann-Archivs des heinrich-Heine-Instituts der Landeshauptstadt Düsseldorf /Stand Mai 2010. – In: Ziemlich lebendig. Schätze aus der Schumann-Sammlung des Heinrich-Heine-Instituts. Hrsg. von Sabine Brenner-Wilczek, Bernd Kortländer, Ursula Roth. Düsseldorf: Heinrich-Heine-Institut, 2010, S. 128-133.

Kommentar. – In: Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen. Text und Kommentar. Berlin: Suhrkamp, 2010, 136 S. [mit Joseph A. Kruse und Marianne Tilch]

Kommentar. – In: Heinrich Heine: Französische Zustände. Artikel IX vom 25. Juni 1832, Urfassung. Faksimile-Edition der Handschrift. Mit einem Essay von Martin Walser. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2010, S. 29-71.

Das wiedergefundene Manuskript. – In: Heinrich Heine: Französische Zustände. Artikel IX vom 25. Juni 1832, Urfassung. Faksimile-Edition der Handschrift. Mit einem Essay von Martin Walser. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2010, S. 108-150.

„Ich hatte einst ein schönes Vaterland“. Deutschland brach ihm das Herz: ein Porträt des Dichters und Spötters Heinrich Heine. – In: Zeit Geschichte 2010, Heft 3: Die Deutschen und die Nation, S. 58-62.

James Ensor, Heinrich Heine und „Die seltsamen Insekten“. – In: Heine-Jahrbuch 49 (2010), S. 242-249.

„Briefschreibungsordentlichkeit“? Beobachtungen zu Sprache und Stil in Heinrich Heines Briefen. – In: Rhetorik als Skandal. Heinrich Heines Sprache. Hrsg. von Kálmán Kovàcs. Bielefeld: Aisthesis 2009, S. 135-154.

Die Mendelssohn-Sammlung im Archiv des Heinrich-Heine-Instituts. – In: „Übrigens gefall ich mir prächtig hier.“ Felix Mendelssohn Bartholdy in Düsseldorf. Hrsg. von Bernd Kortländer. Düsseldorf: Heinrich-Heine-Institut 2009, S. 165-176.

Nachwort. – In: Totentanz und Mitternachtsgraus. Schauerballaden. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2009, S. 125-128.

Josef Svatopluk Machar und sein Gedicht „H. Heine“. – In: Heine-Jahrbuch 48 (2009), S. 223-226 (wiederabgedruckt in: Josef Svatopluk Machar: Rom. Neuauflage der Übersetzung von Emil Saudek. Mit Vorwort, Einleitung, Kommentar und Register von Heidi Beutin und Wolfgang Beutin. Badenweiler: Wissenschaftlicher Verlag Bachmann 2010, S. 491-494).

„O Autographenwüter!“ Notizen über Heine-Sammler. – In: „... das hohe Geistergespräch“. Über Literatur im musealen und digitalen Raum. Hrsg. von Sabine Brenner-Wilczek und Sikander Singh. Bielefeld: Aisthesis, 2008, S. 37-44.

Nachwort. – In: Heinrich Heine: Die Harzreise. Hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2008, S. 159-173.

Eine „literairische Ehe“ zu Beginn der Moderne. Heinrich Heine und Julius Campe. – In: „Der Weg von Ihrem Herzen bis zu Ihrer Tasche ist sehr weit!“ Aus dem Briefwechsel zwischen Heinrich Heine und seinem Verleger Julius Campe. Hrsg. und mit einer Einleitung von Gerhard Höhn und Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2007, S. 9-30; 201-203. [mit Gerhard Höhn]

Bücher und Banco. Von Honoraren und Wechselkursen. – In: „Der Weg von Ihrem Herzen bis zu Ihrer Tasche ist sehr weit!“ Aus dem Briefwechsel zwischen Heinrich Heine und seinem Verleger Julius Campe. Hrsg. und mit einer Einleitung von Gerhard Höhn und Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2007, S. 190-193; 214-216. [mit Gerhard Höhn]

„Die Gewalt des fortschreitenden Nachdenkens“. Heinrich Heine und die Philosophie. – In: Heinrich Heine und die Philosophie. Vier Beiträge zur Popularität des Gedankens. Hrsg. von Marc Rölli und Tim Trzaskali. Wien: Turia und Kant 2007, S. 15-39.

Himmel, Styx und Schattenreich. Heinrich Heines poetische Übergänge zwischen Leben und Tod. – In: Übergänge. Zwischen Künsten und Kulturen. Internationaler Kongress zum 150. Todesjahr von Heinrich Heine und Robert Schumann. Hrsg. von Henriette Herwig, Volker Kalisch, Bernd Kortländer, Joseph A. Kruse, Bernd Witte. Stuttgart, Weimar: Metzler 2007, S. 661-672.

Zwei „Phantasiegebilde“ und ein Rätsel. Die Heine-Romane von Kathinka Zitz und Katharina Diez. – In: Das letzte Wort der Kunst. Heinrich Heine und Robert Schumann zum 150. Todesjahr. Hrsg. von Joseph A. Kruse unter Mitarbeit von Marianne Tilch. In Zusammenarbeit mit Ulrike Groos und Bernhard R. Appel. Stuttgart, Kassel: Metzler, Bärenreiter 2006, S. 350-365.

Schlegel, Byron, Drachenfels. Harry Heine an der Universität Bonn. – In: Auf den Spuren Heinrich Heines. Hrsg. von Harald Steinhagen und Ingrid Hennemann-Barale. Pisa: Edizioni ETS, 2006, S. 19-39.

„Das Bier in Weimar ist wirklich gut.“ Heinrich Heine und Goethe. – In: Jahresgabe 2006 der Goethe-Gesellschaft, Ortsvereinigung Bonn. Hrsg. von Andreas Loesch und Inge Merken. Bonn: Goethe-Gesellschaft Bonn e. V. 2006, S. 60-87.

Vorwort. – In: Heinrich Heine im Porträt. Wie die Künstler seiner Zeit ihn sahen. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2006, S. 7-16; 146.

Bilderstreit und Bilderrätsel. Zur Biographie der Heine-Porträts. – In: Heinrich Heine im Porträt. Wie die Künstler seiner Zeit ihn sahen. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2006, S. 85-112; 147-151.

Verzeichnis der Heine-Porträts 1819-1856. – In: Heinrich Heine im Porträt. Wie die Künstler seiner Zeit ihn sahen. Hrsg. von Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2006, S. 136-144.

„Deutschland, die alte Rabenmutter!“ Heinrich Heine, der Kosmopolitismus und das Vaterland. – In: Alfred Hrdlicka: „Wir haben viel für einander gefühlt.“ Heinrich Heine. Wittlich: Galerie Bose 2006 [Ausstellungskatalog], S. 16-25.

Die digitale Edition im Heinrich-Heine-Portal. Probleme, Prinzipien, Perspektiven. – In: editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft 19 (2005), S. 106-121.

Zwischen Rhein und Elbe (1797-1819); Ochse, deutscher Jüngling (1819-1821); Der ungezogene Liebling der Grazien (1821-1825); Der „Reisebilder-Heine“ (1825-1831); La Force des choses! (1831-1844); Der sterbende Aristophanes (1844-1856). – In: Heinrich Heine: „... und grüßen Sie mir die Welt!“ Ein Leben in Briefen. Hrsg. von Bernd Füllner und Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2005, S. 25-32; 41-47; 65-73; 147-155; 207-220; 331-339.

Personenlexikon. – In: Heinrich Heine: „... und grüßen Sie mir die Welt!“ Ein Leben in Briefen. Hrsg. von Bernd Füllner und Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe 2005, S. 467-531.

„Die überwuchernde Macht des Capitals“. Geld, Gold und Eisenbahnen im Spätwerk Heinrich Heines. – In: „... und die Welt ist so lieblich verworren.“ Heinrich Heines dialektisches Denken. Festschrift für Joseph A. Kruse. Hrsg. von Bernd Kortländer und Sikander Singh. Bielefeld: Aisthesis 2004, S. 73-100.

„... es lachten selbst die Mumien.“ Komik und grotesker Humor in Heines „Romanzero“. – In: Heine-Jahrbuch 43 (2004), S. 12-30.

Die Datenbanken des Heinrich-Heine-Portals. Mit fünf unbekannten Briefen von und an Heine. – In: Heine-Jahrbuch 43 (2004), S. 268-276. [mit Bernd Füllner]

„Mondglanz“ und „Rittermantel“. Heinrich Heines romantische Masken und Kulissen. – In: Romantik und Vormärz. Zur Archäologie literarischer Kommunikation in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Wolfgang Bunzel, Peter Stein und Florian Vaßen. Bielefeld: Aisthesis 2003, S. 237-256.

„Die dritte Säule meines lyrischen Ruhmes“ – Heines „Romanzero“. Einleitung. –  In: Heine-Jahrbuch 42 (2003), S. 1-2. [mit Ortwin Lämke]

Volltext, Web und Hyperlinks. Das Heinrich-Heine-Portal und die digitale Heine-Ausgabe. – In: Heine-Jahrbuch 42 (2003), S. 178-187. [mit Bernd Füllner]

„Vaterland Französische Straße Nr. 20“. Heinrich Heine und das Ehepaar Varnhagen. – In: Makkaroni und Geistesspeise. Almanach der Varnhagen Gesellschaft 2. Hrsg. von Nikolaus Gatter unter Mitarbeit von Christian Liedtke und Elke Wenzel. Berlin: Berlin-Verlag Arno Spitz 2002, S. 209-231.

Kathinka Zitz-Halein (1801-1877). Zeitschriftstellerin und „Beschützerin aller Demokraten“. – In: Vom Salon zur Barrikade. Frauen der Heine-Zeit. Hrsg. von Irina Hundt. Stuttgart, Weimar: Metzler 2002, S. 223-239.

Einleitung. – In: Heinrich Heine. Neue Wege der Forschung. Hrsg. von Christian Liedtke. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2000, S. 7-16.

„Ich kann ertragen kaum den Duft der Sieger!“ Zur politischen Dichtung Heinrich Heines nach 1848 [überarbeitet und erweitert]. – In: Heinrich Heine. Neue Wege der Forschung. Hrsg. von Christian Liedtke. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2000, S. 216-236.

„Das Leben ist weder Zweck noch Mittel; das Leben ist ein Recht.“ Heines Kritik des teleologischen Denkens. – In: Aufklärung und Skepsis. Internationaler Heine-Kongreß 1997 zum 200. Geburtstag. Hrsg. von Joseph A. Kruse, Bernd Witte und Karin Füllner. Stuttgart, Weimar: Metzler 1999, S. 598-614.

Kommentare. – In: Johann Wolfgang Goethe: Schriften zur Kunst und Literatur. Hrsg. von Harald Steinhagen unter Mitarbeit von Beate Hochbahn, Stephan Kraft, Christian Liedtke, Gesa Weinert, Sonja Zeidler. Stuttgart: Reclam 1999. S. 331-333; 336-339; 346-347; 396-403.

Die Zeit der Saat. Heinrich Heine in Bonn. – In: MitOst-Magazin 1, 1998, S. 17.

Mit Heine auf Reisen. Vortragsreise zum Heine-Jubiläum. – In: MitOst-Magazin 1, 1998, S. 18.

„Ich kann ertragen kaum den Duft der Sieger!“ Zur politischen Dichtung Heinrich Heines nach 1848. – In: Jahrbuch des Forum Vormärz Forschung 3 (1997): 1848 und der deutsche Vormärz. Redaktion Peter Stein, Florian Vaßen und Detlev Kopp. Bielefeld: Aisthesis 1998, S. 207-223.

Politik und Standesbewusstsein. Zur gesellschaftsspezifischen Komik in Ludvig Holbergs Komödie "Den politiske Kandestøber". – In: Orbis Litterarum 45 (1990), S. 193-210.

 

Hörbücher

Totentanz und Mitternachtsgraus. Schauerballaden. Hrsg. von Christian Liedtke. Sprecher: Christian Redl. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2009. Audio-CD, 75 Minuten.

Christian Liedtke: Heinrich Heine (Rowohlts Monographien). Gelesen von Michael Hametner und Wolfgang Schmidt. Berlin: Deutsche Grammophon, 2006. Audio-CD, 76 Minuten.

„Der Weg von Ihrem Herzen bis zu Ihrer Tasche ist sehr weit!“ Aus dem Briefwechsel zwischen Heinrich Heine und seinem Verleger Julius Campe. Hrsg. von Gerhard Höhn und Christian Liedtke. Sprecher: Stephan Benson, Peter Franke, Christian Liedtke. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2006. Audio-CD, 73 Minuten.

Heinrich Heine: „Wie fern die Heimat!“ Gedanken zu Europa. Textauswahl: Christian Liedtke. Sprecher: Peter Franke. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2005. Audio-CD, 78 Minuten.

 

Elektronische und Online-Publikationen

Heine und die Deutschen. - URL: www.o-ton.radio-luma.net/php/130806_vortrag_christian_liedtke.php . Ludwigshafen: Radio Luma-Net, 2006. 35 Minuten. [Vortrag bei den Nibelungenfestspielen 2006 in Worms; Textfassung und Audio-Publikation]

Das Heinrich-Heine-Portal. Ein Arbeitsbericht. - URL: www.literatur-archiv-nrw.de/lesesaal/Essays/Bernd_Fuellner_Christian_Liedtke__Das_Heinrich_Heine_Portal/seite_1.html , 2006 [mit Bernd Füllner]

Heinrich Heine (Rowohlts Monographien). - In: Heinrich Heine. Werke. Ausgewählt von Mathias Bertram. Berlin: Directmedia 1998 (Digitale Bibliothek, Band 7)

 

Rezensionen (Auswahl)

Oberheide, Jens: Freier Geist und Rauer Stein. Heinrich Heine. Querdenker – Sinnsucher – Freimaurer. – Leipzig 2018. – In: Germanistik 61 (2020), H. 1-2, S. 348-349.

Anna Maria Voci: Karl Hillebrand. Ein deutscher Weltbürger. Rom 2015. – In: Heine-Jahrbuch 55 (2016), S. 245-247.

Heinrich Heine und die Kunstkritik seiner Zeit. Hrsg. von Ralph Haefner. Heidelberg 2010. - In: Heine-Jahrbuch 51 (2012), S. 226-228.

Der Redaktionsbriefwechsel der hallischen, deutschen und deutsch-französischen Jahrbücher (1837-1844). Hrsg. von Martin Hundt. Berlin 2010. – In: Heine-Jahrbuch 49 (2010), S. 265-267.

Andrew Cusack: The Wanderer in 19th-Century German Literature. Intellectual History and Cultural Criticism. Rochester 2008. – In: Heine-Jahrbuch 48 (2009), S. 249-250.

Andreas Nolte: „Ich bin krank wie ein Hund, arbeite wie ein Pferd, und bin arm wie eine Kirchenmaus“. Heinrich Heines sprichwörtliche Sprache. Hildesheim 2006. – In: Germanistik 48 (2007), Heft 3-4, S. 861-862.

Nils Björn Schulz: Eine Pädagogik des Stils. Überlegungen zu Heines Philosophieschrift. Würzburg 2005. – In: Germanistik 48 (2007), Heft 1-2, S. 336-337.

Anthony Phelan: Reading Heinrich Heine. Cambridge 2007. – In: Heine-Jahrbuch 46 (2007), S. 266-267.

Eun-Kyoung Park: „... meine liebe Freude an dem Göttergesindel“. Die antike Mythologie im Werk Heinrich Heines. Stuttgart 2005. – In: Germanistik 47 (2006), Heft 3-4. S. 839.

Alexander Kosenina: Der gelehrte Narr. Gelehrtensatire seit der Aufklärung. Göttingen 2003. – In: Heine-Jahrbuch 44 (2005), S. 264-266.

Zensur im modernen deutschen Kulturraum. Hrsg. von Beate Müller. Tübingen 2003. – In: Heine-Jahrbuch 43 (2004). S. 291-294.

Briefkultur im Vormärz. Hrsg. von Bernd Füllner. Bielefeld 2001. – In: Heine-Jahrbuch 41 (2002), S. 254-256.

Vormärzliteratur in europäischer Perspektive II. Politische Revolution - Industrielle Revolution - Ästhetische Revolution. Hrsg. von Martina Lauster und Günter Oesterle. Bielefeld 1998. – In: Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. 13/14 (2001/2002), S. 296-298.

Vormärz-Nachmärz. Bruch oder Kontinuität? Vorträge des Symposiums des Forum Vormärz Forschung vom 19. bis 21. November 1998 an der Universität Paderborn. Hrsg. von Norbert Otto Eke und Renate Werner. Bielefeld 2000. – In: Heine-Jahrbuch 40 (2001), S. 217-220.

„Dichter unbekannt“. Heine lesen heute. Internationales Heine-Symposium Bonn, Mai 1997. Hrsg. von Dolf Oehler und Karin Hempel-Soos. Bonn 1998. – In: Wenn die Geschichte um eine Ecke geht. Almanach der Varnhagen-Gesellschaft 1. Hrsg. von Nikolaus Gatter. Berlin 2000, S. 288-289.

1848 - Volksversammlungen In den Zelten - Kinderstube der Demokratie. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung... Berlin 1998. – In: Wenn die Geschichte um eine Ecke geht. Almanach der Varnhagen-Gesellschaft 1. Hrsg. von Nikolaus Gatter. Berlin 2000, S. 300-301.

Arnold Pistiak: „Ich will das rote Sefchen küssen.“ Nachdenken über Heines letzten Gedichtzyklus. Stuttgart, Weimar 1999. – In: Heine-Jahrbuch 39 (2000), S. 261-263.

J. M. R. Lenz als Alternative? Positionsanalysen zum 200. Todestag. Hrsg. von Karin A. Wurst. Köln, Weimar, Wien 1992. – In: Lessing Yearbook XXVI (1994), 1995. S. 174-176.

The Cambridge Companion to Kant. Hrsg. von Paul Guyer. Cambridge 1992. – In: Lessing Yearbook XXV (1993), 1994, S. 216-219.

Gustav Sichelschmidt: Lessing. Der Mann und sein Werk. Düsseldorf 1989. – In: Lessing Yearbook XXIII (1991), 1992. S. 207-209.

Der Weltumsegler und seine Freunde. Georg Forster als gesellschaftlicher Schriftsteller der Goethezeit. Hrsg. von Detlef Rasmussen. Tübingen 1988. – In: Lessing Yearbook XXII (1990), 1991, S. 253-255.

Hans Freyer: Preußentum und Aufklärung und andere Studien zu Ethik und Politik. Hrsg. von Elfriede Üner. Weinheim 1986. – In: Lessing Yearbook XXI (1989), 1990, S. 286-288.

Griechenland als Ideal. Winckelmann und seine Rezeption in Deutschland. Hrsg. von Ludwig Uhlig. Tübingen 1988. – In: Lessing Yearbook XXI (1989), 1990, S. 260-262.

Renate Homann: Selbstreflexion der Literatur. Studien zu Dramen von G. E. Lessing und H. v. Kleist. München 1986. – In: Lessing Yearbook XX (1988), 1989, S. 304-306.

„Die Post will fort, ich muß schließen.“ Briefe aus dem 18. Jahrhundert. Hrsg. von Reinhard Wittmann. München 1985. – In: Lessing Yearbook XIX (1987), 1988, S. 366-368.

 

Übersetzungen (Auswahl)

Leona Rostenberg und Madeleine Stern: Zwei Freundinnen, eine Leidenschaft. Unser Leben für seltene Bücher. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2004. 304 S. [Originaltitel: Old Books, Rare Friends. Two Literary Sleuths an their Shared Passion]

Kenneth Blanchard und Margret McBride: S.O.R.R.Y.! Wie der Minuten Manager alles zum Guten wendet. Reinbek: Rowohlt, 2004. 128 S. [Originaltitel: The One Minute Apology: A Powerful Way to Make Things Better]

Kenneth Blanchard, Dana Gaines Robinson, James C. Robinson: Mitten ins Ziel! Die Golfer-Strategie für Manager, Teams und Organisationen. Reinbek: Rowohlt, 2003. 126 S. [Originaltitel: Zap the Gaps! Target Higher Performance and Achieve It!]

Mariapia Casalena: Ludmilla Assing: Biographin der Rebellen. Italien 1865-1871. - In: Makkaroni und Geistesspeise. Almanach der Varnhagen Gesellschaft 2. Hrsg. von Nikolaus Gatter unter Mitarbeit von Christian Liedtke und Elke Wenzel. Berlin: Berlin-Verlag Arno Spitz 2002, S. 309-322. [Originaltitel: Ludmilla Assing, Biographer of Rebels. Italy 1865-1871]

 

Radio / Fernsehen (Auswahl)

Heinrich Heine: Schreiben im Exil [Gespräch mit Matthias Bormuth im Rahmen der Ringvorlesung „Schreiben im Exil. Heine und die Folgen“]. Oldenburg Eins, 13.11.2020
URL: https://www.youtube.com/watch?v=4YfGSGsDJMQ&feature=emb_logo

Heinrich Heine: „Katechismus“. [Autorengespräch]. Domradio Köln, 04.12.2017. URL: www.domradio.de/audio/christian-liedtke-ueber-seinen-heinrich-heine-katechismus

Heine heute. Hochschulradio Düsseldorf, 13.12.2017 [Interview]. URL: hochschulradio.de/insider-am-mittwoch-13-dezember/ 

Heinrich Heine in der Parteipolitik. [Interview] Hochschulradio Düsseldorf, 21.11.2016. URL: hochschulradio.de/insider-am-montag-21-november/

Düsseldorf erfreut über verschollen geglaubtes Heinrich-Heine-Fundstück [Interview]. WDR 3 Resonanzen, 10.08.2016

Ferdinand Hiller [Komponistenporträt von Felix Werthschulte, darin Interview über Heine und Hiller] NDR Kultur, Prisma Musik, 20.06.2015

„Auch Gumpelino fand ich nicht mehr“. Heinrich Heines unbekanntes Textfragment bereichert das Düsseldorfer Heine-Institut [Interview]. WDR 3, Mosaik, 31.07.2013

EBU Schumann Day [Interview über die Schumann-Sammlung des Heine-Instituts]. BBC Radio 3, 06.06.2010

Schauerballaden [Interview, Buchvorstellung]. WDR 3, Mosaik, 20.11.2009

„Ein neues Lied, ein besseres Lied ...“. Heinrich Heine. [Radiofeature von Prisca Straub, darin Interview über Heines Leben und Werk]. Bayern2, RadioWissen, 13.10.2009 / 25.02.2014 u. ö. URL: www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/heinrich-heine-dichtung-100.html

Das Album der Madame C. Beaumarié im Heine-Institut. [Fernseh-Interview] WDR Fernsehen, Lokalzeit aus Düsseldorf, 22.07.2009

Einblicke in eine literarische Ehe. Der Briefwechsel zwischen Autor Heine und Verleger Campe. [Interview, Buchvorstellung] Deutschlandfunk, Büchermarkt, 06.12.2007

Die Größten unter den Kleinen. Schmalspurbahnen im Harz. [Radiofeature von Susanne Arlt, darin Interview über Heines „Harzreise“]. Deutschlandradio Kultur, 18.02.2006

„Oh Deutschland, Land des Geistes und des Stumpfsinns“. Ein Feature über Heinrich Heine. „Seitenweise“, Literaturmagazin [darin Interview über Heines Leben und Werk]. Radio Mephisto 97,6, Leipzig. 13.02.2006.

Guten Morgen NRW. [Interview im Fernsehbeitrag über das Heinrich-Heine-Portal]. Düsseldorf, NRW-TV, 2005.