Führerschein, Kraftfahrzeug und Umweltplakette

Jeder, der ein Kraftfahrzeug führt, muss den Ansprüchen im Straßenverkehr gewachsen sein. Die besonderen Anforderungen an die Kraftfahrtauglichkeit werden im Rahmen des Antragsverfahrens zur Erteilung einer Fahrerlaubnis geprüft. Hierzu sind gegebenenfalls fach- oder amtsärztliche Gutachten, medizinisch-psychologische Gutachten oder Eignungsgutachten eines Sachverständigen zum Führen eines Kraftfahrzeuges erforderlich. Auch wer bereits einen Führerschein besitzt, unterliegt diesen Anforderungen.

Führerschein

Ditmar Hintz von der  Fahrerlaubnisbehörde, Telefon 89-9 32 15, beantwortet Fragen zum Führerschein in Zusammenhang mit einer Behinderung.

Fahrschulen

Im  Informationsportal für Menschen mit Behinderung, die Auto fahren, können Fahrschulen abgerufen werden. Auch der  Fahrlehrerverband Nordrhein gibt Informationen.

Fahrzeugumbauten

Der  TÜV Rheinland informiert über behindertengerechte Fahrzeugumbauten. Betriebe, die Autos umrüsten, sind im  Informationsportal für Menschen mit Behinderung, die Auto fahren, veröffentlicht.

Umweltplakette

Menschen mit Behinderung, die in ihrem Schwerbehindertenausweis die Merkzeichen "aG", "H" oder "BI" eingetragen haben, benötigen für ihr Kraftfahrzeug in ganz Deutschland keine  Umweltplakette.