Mit dem Auto

In Düsseldorf sind rund 275.000 Pkw zugelassen. Zudem nutzen zirka 210.000 Pendler das Auto auf dem Weg zur Arbeit. Das Amt für Verkehrsmanagement sorgt dafür, dass die Fahrer nicht nur zügig und sicher ans Ziel kommen, sondern auch nicht lange nach einem Parkplatz suchen müssen.

Schild Behindertenparkplatz
Schild Behindertenparkplatz

Behindertenparkplätze

Gemäß den Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung besteht die Möglichkeit, für Behinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und Blinde besondere Parkplätze für Schwerbehinderte einzurichten.
Neben personenbezogenen Behindertenparkplätzen sind im gesamten Düsseldorfer Stadtgebiet sogenannte  allgemeine Behindertenparkplätze entsprechend den aktuellen Bedürfnissen sowie den örtlichen Gegebenheiten eingerichtet. In unmittelbarer Nähe zu öffentlichen Einrichtungen und beispielsweise Arztpraxen, insbesondere in der Innenstadt und auch an sonstigen zentralen Standorten, werden allgemeine Behindertenparkplätze eingerichtet, um den unterschiedlichen Interessenlagen und Bedürfnissen gerecht zu werden.

Park and Ride

Die Park and Ride-Anlagen in Düsseldorf und Umgebung ermöglichen Berufspendlern eine bequeme Vernetzung von Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Nutzung der Parkplätze ist kostenfrei. Für die Weiterfahrt mit dem Nahverkehr benötigen Sie in Düsseldorf das Ticket Preisstufe A, im Umland Preisstufe B bzw. C.

Eine Übersicht der vorhandenen P+R-Plätze in Düsseldorf ist im Geoportal von Düsseldorf Maps zu finden.

Der VRR-Schienenschnellverkehrsplan 2021 enthält ebenfalls Park and Ride Anlagen.