Fußverkehr in Düsseldorf

Düsseldorf - Die Stadt der kurzen Wege

Mit einer hohen Lebens- und Aufenthaltsqualität sowie vielen attraktiven Stadtstraßen bietet Düsseldorf grundsätzlich gute Voraussetzungen Wege zu Fuß zurückzulegen.

27 Prozent aller Wege legen die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer zu Fuß zurück.

Diesen Anteil möchte die Stadt noch erhöhen, um die Umwelt zu schonen und den Verkehr zu entlasten. Zudem trägt die Bewegung zu Fuß zur Erhaltung der Gesundheit bei, gewährleistet eine autonome Mobilität - bis ins hohe Alter - und begünstigt die Kommunikation sowie das nachbarschaftliche Miteinander im Quartier.

Aktuelle Projekte

Das Zielkonzept des Mobilitätsplan D beschreibt die Leitlinien und Zielsetzungen der verkehrlichen Entwicklung Düsseldorfs für die kommenden Jahre.

Ziele der Fußverkehrsförderung

Zur Förderung des Fußverkehrs wurden mit dem Mobilitätsplan D folgende Ziele festgesetzt:

  • Ausbau beziehungsweise Verbesserung von Fußgängerverbindungen durch die Schaffung sicherer und attraktiver Fußwege, direkter Wegverbindungen und fußgängerfreundlicher Querungsmöglichkeiten
  • Schaffung eines stärkeren Bewusstseins für den Fußverkehr in der Politik, Verwaltung und Bürgerschaft durch die Steigerung von Kooperation und Partizipation
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit und der subjektiven Sicherheit durch stadtverträgliche Kfz-Geschwindigkeiten, Optimierung der Infrastruktur, Stärkung gegenseitiger Rücksichtnahme und die Aufwertung von Angsträumen
  • Quartiersentwicklung nach dem Leitbild „Stadt der kurzen Wege“
  • Vollständige, barrierefreie Erschließung des öffentlichen Raums
  • Erhöhung der Lebensqualität und Stärkung eines Miteinanders durch die Umverteilung des öffentlichen Raums zugunsten der Nahmobilität (der Fußverkehr soll getrennt vom Kfz- und Fahrradverkehr seinen eigenen Raum bekommen, der allen Personengruppen zugänglich ist)

Die Stadt zu Fuß entdecken

Einfach einmal das Auto stehen lassen und loszugehen lohnt sich. Ob begrünte Hinterhöfe, Cafés oder Straßenzüge mit hübschen Altbauten: Düsseldorf lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Bei der Entdeckungstour steht das städtische Marketing mit zahlreichen Tipps und Stadtführern zur Seite: www.duesseldorfer-stadtfuehrer.de. Sämtliche Informationen gib es unter  www.duesseldorf-tourismus.de und an den folgenden Beratungsstellen am Hauptbahnhof und in der Altstadt.

 

Das grüne Düsseldorf

Zwischen März und November bietet das Gartenamt Familien Führungen durch Gärten, Parks und andere grüne Ecken der Stadt.