Lagekarte
Lagekarte

Innenhofflächen Säckingerstraße

Projektverlauf

Planung:
07/2012    Innenhof 1 Mieterbeteiligung
08/2012    Förderantrag Innenhof 1
07/2013    Innenhof 2 Mieterbeteiligung
08/2013    Förderantrag Innenhof 2
04/2014    Abschluss Fördervertrag mit SWD Innenhof 1
                 Abschluss Fördervertrag mit SWD Innenhof 2
Umsetzung:
02/2015    Baufertigstellung Innenhof 1
2015         Baubeginn Innenhof 2
Nutzung:
05/2015    Eröffnung am 1. Tag der Städtebauförderung

Handlungsfeld

Wohnen

Projektziel(e)

In dem Modellquartier Schwietzke-Gelände werden die Innenhofflächen zweier Blöcke für gemeinschaftliche Nutzungen umgestaltet, um den Wohnungsbestand aufzuwerten, die Nachbarschaften zu stärken, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und Kommunikationsorte zu schaffen. Das Projekt ist als privat-öffentliches Pilotprojekt zu verstehen, vergleichbare Projekte sollen folgen und stehen in Abhängigkeit zur Erweiterung des Kita-Geländes an der Scheffelstraße.

Stand des Projekts

1. Innenhof fertiggestellt und in Nutzung

Akteure

Beteiligte Ämter    Stadtplanungsamt, Quartiermanagerin, Garten-, Friedhofs- und Forstamt
Kooperationspartner    SWD (Eigentümerin der Flächen), DTP Landschaftsarchitekten (Planung)
Weitere Beteiligte        Mieter, Mieterbüro Mörsenbroich (Stadt und SWD)

Finanzmittel

Baukosten Innenhof 1: insgesamt 320.000 Euro,
davon Bund/Land/Kommune: 160.000 €

Baukosten Innenhof 2: insgesamt 240.000 Euro,
davon Bund/Land/Kommune: 120.000€

Beteiligung

In beiden Innenhöfen fand jeweils eine Mieterbeteiligung (mit jeweils einer Mieterversammlung und einem gemeinsamen Rundgang) statt. Die beteiligten Mieter steuerten beispielsweise Informationen zu den Grundrissen der Nachverdichtungsbauten bei, woraufhin die Ausrichtung der Kita-Außenflächenerweiterung geändert wurde. Außerdem wurden auf Anraten der Mieter die Innenhofgemeinschaftsflächen vergrößert und Baumbestände ausgelichtet.

Projektergebnis

Innenhof 1: Es entstanden 7.700 umgestaltete Freifläche mit Hausgemeinschaftsgärten, vier Mietergärten, ein neuer Spielplatz mit Spielgeräten, Sitzgelegenheiten, vier neue Funktionszonen, Fahrradstellplätze, Kinderwagenstellplätze u.ä., Stellflächen für Mülltonnen und sechs neue (ebenerdige) Zugänge zum Innenhof.
Innenhof 2: Es sollen 8.800m² umgestaltete Freifläche entstehen.