Pressedienst Einzelansicht

Stadtentwicklung Sport

Düsseldorf hat ab sofort einen DEG-Platz

Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Was ist naheliegender, als einen Platz nach diesem herausragenden Verein zu benennen"


Created:
Editing: Mester, Annika und Paulat, Volker

Der Vorplatz am ISS-Dome trägt seit Sonntag, 10. Dezember, einen neuen Namen: Oberbürgermeister Thomas Geisel hat ihn offiziell in "DEG-Platz" benannt. Die Bezirksvertretung 6 (Lichtenbroich, Unterrath, Rath, Mörsenbroich) hatte in ihrer Sitzung am Mittwoch, 29. November, einstimmig die Benennung, die Oberbürgermeister Geisel vorgeschlagen hatte, beschlossen. Aller Voraussicht nach wird der ISS-Dome in Zukunft eine neue Anschrift erhalten - "DEG-Platz 1".

"Die Düsseldorfer EG prägt seit 1935 unsere Stadt. Was ist da naheliegender, als einen Platz nach diesem herausragenden Verein zu benennen - und das direkt an seinem Heimspielort!", betont Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Damit würdigen wir die Leistung der Hockey-Spieler und die Leidenschaft ihrer Fans!"

Thomas Geisel hatte den neuen Namen überhaupt erst vorgeschlagen: Die nach der DEG zu benennende Straße oder der Platz sollte nach Möglichkeit in unmittelbarer Umgebung des ISS-Domes liegen. Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf hat die Alternativen geprüft und die Fläche südlich des ISS-Domes (Theodorstraße 281) ausgewählt. Aufgrund der Zuständigkeitsordung und der Bezirkssatzung sind die jeweiligen Bezirksvertretungen für die erstmalige Benennung von Straßen in der Landeshauptstadt zuständig, soweit die Benennung von ihrer Bedeutung nicht wesentlich über den Stadtbezirk hinausgeht. Daher musste die Bezirksvertretung 6 über die Benennung abstimmen, was am Mittwoch, 29. November, erfolgte.

Dass die Zustimmung sogar einstimmig war, liegt auch an der Neigung des Stadtbezirks: "Der Stadtbezirk 6 ist ein sehr sportlicher Stadtbezirk", erklärt Bezirksbürgermeister Ralf Thomas. "Neben den im Breitensport tätigen Vereinen und den stark sozial engagierten Sportvereinen gibt es auch Vereine wie die DEG, die nicht nur sportlich sehr erfolgreich sind, sondern auch eine große Außenwirkung über die Stadtgrenzen von Düsseldorf hinaus haben." Die Bezirksvertretung hatte bereits Anfang 2017 die Außenfassage der Sporthalle Kalkumer Straße 85 mit einem DEG-Motiv gestaltet und die Bedeutung des Vereins sowie des ISS-Dome für den Stadtbezirk 6 verdeutlicht.

Auch Stefan Adam, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH sieht die Benennung positiv: "Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung und die überaus schnelle Umsetzung durch die Institutionen der Stadt Düsseldorf und Oberbürgermeister Thomas Geisel. Dass in Zukunft Besucher des ISS-Domes die Adresse 'DEG-Platz 1' in ihre Navigationsgeräte eingeben werden, ist für die Düsseldorfer EG eine tolle Sache und unterstreicht die Bedeutung des ISS-Domes als Heimat der DEG."

Im kommenden Jahr wird der ISS DOME dann - wie von vielen DEG-Fans und Anliegern lange erwartet - mit der Straßenbahnlinie 701 zu erreichen sein. Mit dem Fahrplanwechsel verkehren die Bahnen laut Rheinbahn ab Sonntag, 7. Januar, durchgängig bis zum Dome. Zuvor findet ab Montag, 18. Dezember, auf der Strecke ein Testbetrieb statt. Es fahren Bahnen, ohne dass Fahrgäste mitgenommen werden dürfen. Diese Fahrten dienen dem Test der Strecke, bis letzte Arbeiten abgeschlossen sind. Die Gleisanlage am S-Bahnhof Rath S wird zur Zeit für den durchgängigen Verkehr zum "DOME, Am Hülserhof" noch bis Montag, 18. Dezember, umgebaut.
Alle Bahnen der Linie 701 fahren dann ab Montag, 18. Dezember, im Testbetrieb bis zum Fahrplanwechsel ohne Passagiere bis zur neu errichteten Schleife am ISS-Dome, weil nur noch dort eine Wendemöglichkeit besteht. Sie wenden dort und nehmen erst ab der Station "Rotdornstraße" Fahrgäste auf.

PDF TXT Images