Pressedienst Einzelansicht

Bildung

Einladung

Medientermin 22.7.20: Pressetour "Düsseldorf macht Schule" mit HopOn HopOff-Bus


Created:
Editing: Velten, Falk

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Stadt investiert bis 2024 rund 1,3 Milliarden Euro in Schulen. Neben diesen Schulorganisatorischen Maßnahmen (Neubau, Umbau, Erweiterungsbau) werden pro Jahr noch 35 Millionen Euro für Sanierungsmaßnahmen bereitgestellt. Im Rahmen des umfangreichen Schulbau-Investitionsprogramms ist 2020 die Fertigstellung von sieben Um- und Erweiterungsbauten vorgesehen. Darüber hinaus wird in diesem Jahr mit zehn Schulneubau- beziehungsweise Schulerweiterungsmaßnahmen begonnen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche laden am

Mittwoch, 22. Juli, 10 Uhr

zur Pressetour "Düsseldorf macht Schule" mit dem HopOn HopOff-Doppeldeckerbus ein. Welche Arbeiten die Stadt speziell in diesem Sommer durchführt, wird exemplarisch an folgenden fünf Schulstandorten gezeigt: Max-Weber- und Walter-Eucken-Berufskolleg (Suitbertusstraße 163-165), Gemeinschaftsgrundschule Steinkaul (Steinkaul 27), Gemeinschaftshauptschule Benrath (Melanchthonstraße 2), Wim-Wenders-Gymnasium (Schmiedestraße 25) und Franz-Jürgens-Berufskolleg (Redingshovenstraße 20).

Ebenfalls bei der Tour mit dabei sind unter anderem die Leiterin des Schulverwaltungsamtes, Dagmar Wandt, Frank Schrader, Geschäftsführer Düsseldorf Marketing, sowie die Geschäftsführer der IPM, Dr. Heinrich Labbert und Michael Köhler.

Zu dieser Tour sind Sie und Ihre Fotografen/Kamerateams - natürlich unter den üblichen Corona-Schutzmaßnahmen - herzlich eingeladen.

Start und Ziel der Pressetour ist am Burgplatz. Die Rückkehr ist gegen 14 Uhr geplant.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Hygieneregeln des Infektionsschutzes ist die Zahl der Teilnehmenden auf 25 Journalisten begrenzt. Wir bitten daher um Akkreditierung bis Dienstag, 21. Juli, 12 Uhr, via E-Mail an akkreditierung@duesseldorf.de. Die Akkreditierung wird nach dem zeitlichen Eingang der Anmeldungen vorgenommen.

Mit freundlichen Grüßen
Marc Herriger

PDF TXT