Pressedienst Einzelansicht

Verkehr

Sommerbaustellen kommen planmäßig voran

Stadt zieht trotz häufiger Regenfälle positives Zwischenfazit


Created:
Editing: Velten, Falk

In der ersten Hälfte der Sommerferien hat die Landeshauptstadt Düsseldorf ihre diesjährigen Sommerbaustellen gut vorangebracht. Die Zwischenbilanz für die sommerlichen Straßenbauarbeiten fällt trotz häufiger Regenfälle durchweg positiv aus. Die einzelnen Bau- und Sanierungsarbeiten in der Übersicht:

Radweg Karlstraße
Auf der Karlstraße wurde zwischen Stresemannplatz und Kurfürstenstraße in Fahrtrichtung Worringer Platz ein neuer Radweg angelegt. Im Rahmen der Sanierung der Fahrbahndecke wurden die einzelnen Fahrstreifen neu angeordnet und eine gesicherte Radwegeführung erstellt. Der rechte Fahrstreifen ist zugunsten des Radweges weggefallen. Die Arbeiten wurden planmäßig zum 12. Juli abgeschlossen.

Radweg Franklinbrücke/Rethelstraße
Eine weitere Lücke im Radwegenetz der Stadt wird derzeit auf der Franklinbrücke geschlossen. Für die neue Radverkehrsanlage Franklinbrücke/Rethelstraße entfällt jeweils der rechte Fahrstreifen der Franklinbrücke. Zudem werden die Anschlüsse an die Bagel-, Moltke-, Rethel- und Humboldtstraße radfahrgerecht ausgebaut. Die Arbeiten sind im Zeitplan und sollen im Oktober abgeschlossen werden.

Südring
Zur Lärmreduzierung wurde der Südring zwischen dem Abzweig Münchener Straße und der Aachener Straße in Fahrtrichtung Neuss mit einer neuen Fahrbahndecke aus lärmoptimiertem Asphalt versehen. Die Sanierung konnte wie geplant an den ersten beiden Juli-Wochenenden ausgeführt werden.

Liefergasse
Die Straßeninstandsetzung in der Liefergasse der Altstadt erfolgt ab dem 3. August bis Anfang September. Zwischen Ratinger Straße und Mühlenstraße wird das unebene Kopfsteinpflaster auf der Fahrbahn und den Parkstreifen aufgenommen und neu verlegt.

DSK-Programm - Fahrbahninstandsetzung mit einem Dünnschichtbelag
Voll im Zeitplan liegen auch die Instandsetzungsarbeiten mit einem Dünnschichtbelag in den Stadtteilen Derendorf, Stockum, Unterrath, Mörsenbroich, Hubbelrath, und Lierenfeld. Bis Mitte August werden zehn Straßen in Teilen oder auf der gesamten Länge saniert sein.

Bernburger Straße
Die Fahrbahnsanierung mit lärmoptimiertem Asphalt auf dem Straßenzug Klein Eller - Bernburger Straße stadtauswärts wurde planmäßig am 13. Juli abgeschlossen. Die Instandsetzung stadteinwärts ist für das kommende Jahr geplant.

Theodor-Heuss-Brücke: Monitoring und Sperrung am Sonntag
An der Theodor-Heuss-Brücke wird als Ergebnis aus der Nachrechnung ein Monitoring durchgeführt. Hierbei werden tatsächlich auftretende Spannungen an der Unterseite der Strombrücke unter definierten Belastungen gemessen. Diese Messungen wurden bereits im Winter bei kalten Temperaturen durchgeführt und müssen nun im Sommer unter möglichst hohen Temperaturen wiederholt werden. Dafür ist der kommende Sonntag, 19. Juli, von 3 Uhr morgens bis 20 Uhr vorgesehen. Das Monitoring findet unter Vollsperrung der beiden Fahrtrichtungen für den Autoverkehr statt. Für den Fußgänger- und Radverkehr bleibt die Brücke frei.

Heinrich-Ehrhardt-Brücke: Abschnitt gesperrt
Die Heinrich-Ehrhardt-Brücke überführt die Grashofstraße über das Werksgelände der Daimler AG, die Toulouser Allee und die Gleise der Deutsche Bahn AG. Der Korrosionsschutz an der Unterseite der Heinrich-Ehrhardt-Brücke ist etwa 40 Jahren alt. Um die Dauerhaftigkeit der Brücke zu gewährleisten, muss der Korrosionsschutz erneuert werden. In den Sommerferien wird wie geplant an dem Abschnitt auf dem Werksgelände der Daimler AG und über der Toulouser Allee gearbeitet. Zur Durchführung der Arbeiten über der Toulouser Allee muss ein Teilabschnitt der Toulouser Allee bis 23. August für etwa acht Wochen komplett gesperrt werden.

Rheinkniebrücke
Die Rheinkniebrücke ist eine Schrägseilbrücke mit zwei etwa 114 Meter hohen und außen am Brückenüberbau angeordneten Pylonen. Die nun anstehende Pylonprüfung ist Bestandteil der alle sechs Jahre fälligen Hauptprüfung nach DIN 1076. Die Bauwerksprüfung an den Pylonen soll an insgesamt sechs Tagen durch Höhenkletterer ausgeführt werden. Die 32. und 33. Kalenderwoche sind für die Prüfung anvisiert. Die genauen Termine werden aufgrund der extremen Witterungsabhängigkeit mit rund einer Woche Vorlauf festgelegt.

Rheinufertunnel: Erneuerung der Strömungsmessung
Im Rheinufertunnel muss das Strömungsmesssystem, welches zur Aufrechterhaltung eines sicheren Lüftungsbetriebs dient, erneuert werden. Dafür werden 39 neue Strömungsmessstellen mit entsprechen Sensoren und Auswerteinheiten installiert. Für die Erneuerung der Strömungsmessung muss der Rheinufertunnel vom 3. August bis zum 25. September in den Nächten von Montag bis Freitag, jeweils von 21 bis 5 Uhr, gesperrt werden.

PDF TXT