Pressedienst Einzelansicht

Internationales

Gedenken an den 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs über Hiroshima

Am 6. August 2020 um 8.15 Uhr läuten im gesamten Düsseldorfer Stadtgebiet die Friedensglocken


Created:
Editing: Schirrmacher, Michael

In Düsseldorf werden am Donnerstag, 6. August, um 8.15 Uhr in Gedenken an den 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs über Hiroshima im gesamten Stadtgebiet die Friedensglocken läuten. Die Uhrzeit erinnert an die Explosion der Atombombe über der Stadt Hiroshima.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Düsseldorf konnte rund 30 Kirchen für diese Aktion gewinnen. Dem Glockengeläut geht eine Videobotschaft von Oberbürgermeister Thomas Geisel, aufgenommen vor der St. Lambertus Kirche in der Altstadt voraus, die der historischen Bedeutung dieses Tages Ausdruck verleiht.

"75 Jahre nach den Abwürfen der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki hat sich die Hoffnung der Überlebenden, der Hibakusha, nach einer Welt ohne Kernwaffen, immer noch nicht erfüllt. Mit dem Gedenken an die Atombombenabwürfe erinnert die Landeshauptstadt Düsseldorf nicht nur der Opfer, sondern setzt ein deutliches Zeichen für eine Welt ohne Atomwaffen und gewalttätige Konflikte", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Die Aktion geht auf die Initiative des Netzwerks "Mayors for Peace" zurück, der die Landeshauptstadt Düsseldorf seit 2015 angehört. Über 7.800 Städte und Gemeinden aus 163 Ländern gehören mittlerweile dem "Mayors for Peace"-Netzwerk an. Weltweit erinnern Städte mit dem Anschlagen der Friedensglocke an die Opfer der Atombombe und erneuern ihr Versprechen, für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen einzustehen. "No more Hiroshima! No more Nagasaki!" lautet dabei die Überschrift, die das "Mayors for Peace"-Sekretariat in Hiroshima für weltweite Gedenkfeiern des Netzwerkes zur Erinnerung des 75. Jahrestages des Atombombenabwurfs ausgewählt hat. 

Am Morgen des 6. August 1945 um 8.15 Uhr wurde die Massenvernichtungswaffe aus dem US-Bomber Enola Gay über Hiroshima abgeworfen. Die Atombombe zerstörte fast die gesamte Stadt, allein in Hiroshima starben rund 100.000 Menschen sofort. Drei Tage später ereilte Nagasaki das gleiche unermessliche Leid. Noch Jahrzehnte später, bis heute, sterben damalige Einwohner Hiroshimas und Nagasakis an den Langzeitfolgen der Strahlungen.

Die Videobotschaft des Oberbürgermeisters gibt es am 6. August auf YouTube unter:
www.youtube.com/stadtduesseldorf

PDF TXT