Pressedienst Einzelansicht

Verkehr

Sommerbaustellen 2020

Rheinkniebrücke: Sperrungen wegen Bauwerksprüfungen

Turnusmäßige Prüfung der Pylonen/Brücke bis 10. August nur eingeschränkt nutzbar


Created:
Editing: Baumgarten, Malte Philipp

Auf der Rheinkniebrücke kommt es bis voraussichtlich Montag, 10. August, zu Einschränkungen für den Autoverkehr. Hintergrund sind Bauwerksprüfungen an den Pylonen. Bis einschließlich Samstag, 8. August, wird jeweils von 9 bis 16 Uhr in Abhängigkeit von der Windrichtung eine bis maximal zwei der drei Fahrspuren je Fahrtrichtung gesperrt. Am Sonntag, 9. August, muss die Rheinkniebrücke wechselseitig je Fahrtrichtung für den Autoverkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Theodor-Heuss-Brücke. Fußgänger und Radfahrer werden während der Pylonprüfung jeweils auf die gegenüberliegende Straßenseite umgeleitet.

Die Pylonprüfung ist Bestandteil der alle sechs Jahre vorzunehmenden Hauptprüfung nach DIN 1076. Die beiden etwa 114 Meter hohen Pylone werden durch Höhenkletterer mittels Seilzugangs- und Positionierungstechnik einer handnahen Sichtprüfung unterzogen. Aufgrund der Pylonhöhe sind erforderliche Sicherheitsabstände zur Gewährleistung der Verkehrs- und Arbeitssicherheit einzuhalten, sodass Sperrungen für den Autoverkehr unumgänglich sind. Die zur Fahrbahn gerichteten Pylonseiten sind aufgrund der einzuhaltenden Sicherheitsabstände nur unter Vollsperrung prüfbar.

Die Kosten der Pylonprüfung inklusive der erforderlichen Verkehrssicherungsmaßnahmen belaufen sich auf rund 40.000 Euro. Da die Prüfarbeiten an den Pylonen sehr stark witterungsabhängig sind, kann es bei starkem Wind oder Regen zu Verzögerungen kommen.

PDF TXT