Pressedienst Einzelansicht

Gesundheit

Verteilung von Hygiene-Kits im ÖPNV hat begonnen


Erstellt:
Redaktion: Mester, Annika

Im öffentlichen Nahverkehr kommen viele Menschen auf begrenztem Raum zusammen. Um die Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger zu schützen, hat die Stadt Düsseldorf gemeinsam mit der Rheinbahn am Montagmorgen, 20. April, mit der Verteilung von Hygiene-Kits begonnen. Darin enthalten sind eine Mund-Nasen-Schutzmaske (MNS) und eine Anleitung, wie sie korrekt getragen wird. Der Bevölkerung soll damit das Tragen einer Maske nähergebracht werden.

Ein Teil der 100.000 von der real GmbH gespendeten Schutzmasken wurden auf Initiative und umgesetzt durch Feuerwehr und Wirtschaftsförderung am Wochenende von der Feuerwehr Düsseldorf, den Freiwilligen Feuerwehren, den vier Hilfsorganisationen - Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD) - und der DLRG in Hygiene-Kits verpackt und konnten so der Rheinbahn übergeben werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rheinbahn haben an mehreren zentralen Stationen wie der Heinrich-Heine-Allee oder dem Hauptbahnhof mit der Verteilung der Masken begonnen. In den kommenden Tagen sind weitere Verteilaktionen geplant.

"Wir rechnen damit, dass das Fahrgastaufkommen bei der Rheinbahn wieder steigen wird. Inbesondere Straßenbahn, U-Bahn, aber auch U-Bahnhof sind durchaus Orte, wo sich das Infektionsgeschehen ausbreiten kann", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Es ist umso wichtiger, dass wir Hygieneregeln einhalten, damit wir uns und andere schützen. Dieser Mund-Nasen-Schutz ist dafür ein Mittel, denn derjenige, der ihn trägt, schützt andere."

Ein Video zu diesem Thema finden Sie auf YouTube unter: https://youtu.be/089O2CsO2N8

Für Fragen zum Thema "Coronavirus" hat die Landeshauptstadt ein Informationsportal eingerichtet unter der Adresse: www.duesseldorf.de/corona

PDF TXT Bilder