Pressedienst Einzelansicht

Gesundheit

Stadt Düsseldorf plant repräsentativen Corona-Test


Erstellt:
Redaktion: Paulat, Volker

Um einer möglichen Dunkelziffer von an Covid-19-Erkrankten sowie an bereits Genesenen auf die Spur zu kommen, plant die Landeshauptstadt Düsseldorf auf Wunsch von Oberbürgermeister Thomas Geisel eine Kooperation mit dem Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD). Dabei ist die Testung einer repräsentativen Stichprobe von 1.000 Düsseldorfern auf das Vorliegen von Antikörpern gegen das Coronavirus vorgesehen, die eine Beurteilung der Zahl von abgelaufenen Infektionen ermöglicht. Die entsprechenden Verfahren und Kapazitäten zur Testung einer großen Zahl von Proben stehen am UKD nun zur Verfügung und die Details der Studienplanung werden zur Zeit mit dem Gesundheitsamt abgestimmt.

"Wie die vor wenigen Tagen veröffentlichte Studie aus der Region Heinsberg zeigt, gibt es offenbar eine erhebliche Dunkelziffer, die ihre Ursache auch darin hat, dass viele Infektionen mit lediglich schwachen oder überhaupt keinen Krankheitssymptome ablaufen. Insofern kann eine derartige repräsentative Untersuchung auch Aufschlüsse darüber geben, wie gefährlich das Virus wirklich ist", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Für dieses aufwändige Vorhaben werden Gesundheitsamt und UKD jetzt gemeinsam die Vorbereitungen treffen. Die 1.000 Probanden werden durch das Amt für Statistik und Wahlen ermittelt. Die Stadt Düsseldorf strebt bei diesem Projekt eine Refinanzierung über das Land Nordrhein-Westfalen an.

Hintergrund: Corona-Tests
Üblicherweise wird eine akute Infektion mit den Coronavirus über den Nachweis in einem Nasen-Rachenabstrich abklärt. Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat dafür in erheblichem Umfang und relativ schnell die Eirichtung von Diagnostikzentren ermöglicht und damit die Rahmenbedingungen für eine unkomplizierte Testung der Bevölkerung geschaffen. Diese Angebote kann sich jeder, der in Düsseldorfer wohnt oder arbeitet und zugleich ein Krankheitssymptom wie zum Beispiel trockenen Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder Fieber zeigt, in Düsseldorf nutzen. Eine überstandene Infektion kann hingegen über einen Antikörpertest geprüft werden, für den eine Blutentnahme erforderlich ist.

 

PDF TXT