Pressedienst Einzelansicht

Ordnung

Coronaschutz: OSD stellt flüchtende Restaurantgäste in Holzverschlag

Restaurant nach erneuten Verstößen versiegelt/58 Einsätze zur Überwachung der Coronaschutzverordnung am Wochende


Erstellt:
Redaktion: Velten, Falk

58 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung verzeichnete der Ordnungs- und Servicedienst (OSD) der Landeshauptstadt Düsseldorf von Freitag, 12. März, bis Sonntag, 14. März.

Freitag, 12. März

Im Rahmen des uniformierten Streifendienstes ahndeten Einsatzkräfte des OSD in der Altstadt gegen 19 Uhr drei Verstöße gegen das Verweilverbot mit der Einleitung entsprechender Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Bei der Nachkontrolle eines Restaurants in Oberkassel gegen 19.30 Uhr trafen OSD-Mitarbeiter sechs am Tisch sitzende Gäste an. Diese versuchten über den Hinterausgang zu flüchten und versteckten sich mit Weinflaschen und Weingläsern in einem Holzverschlag. Nachdem alle Anwesenden von den Einsatzkräften des OSD nach einem weiteren Fluchtversuch festgesetzt werden konnten, wurden unter Hinzunahme weiterer OSD-Kräfte die Personalien der Beteiligten aufgenommen. 

In dem Betrieb wurden außerdem dieselben Kellnerinnen wie bei der Kontrolle am Vortag und der Inhaber angetroffen. Der Betrieb wurde nach Aufforderung durch den Inhaber geschlossen. Die OSD-Mitarbeiter versiegelten drei Notausgänge im Innenhof und die Eingangstür an der Straße. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Samstag, 13. März

Während der Begleitung einer Demonstration in Carlstadt wuchs die Anzahl der Teilnehmenden aufgrund des Zusammenschlusses mit einer weiteren Demonstration auf rund 2.000 Menschen an. Die Einsatzkräfte des OSD ahndeten am Samstag insgesamt 42 Verstöße gegen die Maskenpflicht.

Sonntag, 14. März

Im Rahmen des Streifendienstes ahndeten Einsatzkräfte des OSD drei Verstöße gegen die Maskenpflicht und einen Verstoß gegen die Kontaktbeschränkungen. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

OSD-Einsatzzahlen

Insgesamt verzeichnete der OSD von Freitag, 12. März, bis Sonntag, 14. März, 168 Einsätze, von denen 58 im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung standen. Die Gesamtzahl der qualifizierten Gesamteinsätze des OSD seit dem 18. März 2020 beziffert sich auf 22.606, von denen 10.783 Bezug zur Umsetzung der Coronaschutzverordnung hatten. In der Leitstelle gingen 46 Anrufe zum Thema Coronaschutz ein. Die Gesamtzahl der zum Thema "Corona" seit dem 18. März 2020 in der OSD-Leitstelle eingegangenen Anrufe beläuft sich auf 14.884..

Für Fragen zum Thema "Coronavirus" hat die Landeshauptstadt ein Informationsportal eingerichtet unter der Adresse: www.duesseldorf.de/corona

PDF TXT