Pressedienst Einzelansicht

Verkehr

14 Straßen werden mit einem Dünnschichtbelag erneuert

Start der Arbeiten mit einer dünnen Asphaltschicht in Kaltbauweise ist am 18. Oktober/Temporäre Straßensperrungen sind notwendig


Erstellt:
Redaktion: Frisch, Michael

Im Zeitraum von Montag, 18. Oktober, bis voraussichtlich Dienstag, 30. November, werden in verschiedenen Stadtteilen Düsseldorfs Instandsetzungsarbeiten mit einem Dünnschichtbelag vorgenommen. Dabei werden mit einer dünnen Asphaltschicht in Kaltbauweise (DSK) Straßen in Teilen oder auf der gesamten Länge saniert.

Folgende 14 Straßen aus den Stadtteilen Lörick, Rath, Gerresheim, Ludenberg, Vennhausen, Hassels, Benrath und Düsseltal werden erneuert: Gocher Straße, Sportstraße, Harpener Straße, Hattinger Straße, Röhrenstraße, Am Grünewald, Am Poth, Breitscheider Straße, Heinrich-Biesenbach-Straße, Dörnbergstraße, Flotowstraße, Silcherstraße, Spohrstraße und Schillerstraße.

Bei den betroffenen Straßen handelt es sich um Anliegerstraßen. Die Anliegerinnen und Anlieger wurden vorab informiert.

Im ersten Schritt der DSK-Maßnahme erfolgt eine Regulierung der Rinnen und Abläufe. Hierfür ist keine Straßensperrung erforderlich; in dieser Zeit werden lediglich Halteverbotszonen eingerichtet. Bei den darauf folgenden Bauarbeiten, die in der Regel ein bis zwei Tage andauern, muss der jeweilige Straßenabschnitt voll gesperrt werden. Ob eine Umleitung erforderlich ist, wird im Einzelfall entschieden; sofern dies der Fall ist, wird sie entsprechend ausgeschildert.

Die Gesamtfläche beträgt 18.000 Quadratmeter. Die Kosten aller DSK-Arbeiten belaufen sich insgesamt auf rund 385.000 Euro.

PDF TXT