Pressedienst Einzelansicht

Umwelt Verkehr

Rekord-März beschert 30 Prozent mehr Radverkehr

Perfektes Fahrradwetter sorgt für neue Rekorde an den 13 Zählstellen der Landeshauptstadt


Erstellt:
Redaktion: Paulat, Volker

Der März 2022 ist einer der sonnigsten und trockensten in der Messgeschichte und sorgte damit für Rekordzahlen beim Radverkehr in Düsseldorf: Bei perfektem Fahrradwetter wurden an den 13 Dauerzählstellen bis Mitte April rund 1,5 Millionen Radfahrer registriert. Insgesamt nahm der Radverkehr im Vergleich zum Vorjahr um rund 18 Prozent zu (Stand 13. April 2022). Im März 2022 wurden sogar rund 30 Prozent mehr Radfahrende im Vergleich zum Vorjahresmonat registriert.

"Die Zahlen zeigen, auf welch hohem Niveau sich der Radverkehr in Düsseldorf mittlerweile bewegt“, freut sich Jochen Kral, Mobilitätsdezernent der Stadt. "Das schöne Wetter hat hier noch einmal eine Schüppe draufgelegt."

Auch die Ergebnisse der Verkehrserhebung der Technischen Universität Dresden "Mobilität in Städten 2018 – SrV" (System repräsentativer Verkehrsbefragungen) verdeutlichen, dass sich das Mobilitätsverhalten der Menschen in Düsseldorf verändert. Von 2013 bis 2018 ist der Radverkehrsanteil in Düsseldorf von 12 Prozent auf 16 Prozent angestiegen. Beim Binnenverkehr (84 Prozent aller Wege) sogar um 5 Prozentpunkte auf 19 Prozent. Bei der Autonutzung verzeichnet Düsseldorf demgegenüber ein Minus von 4 Prozentpunkten. Informationen zu allen Dauerzählstellen für Radler gibt es online unter: www.duesseldorf.de/radschlag/fahrradzaehlstellen.

Hintergrund: Wetter
Der März 2022 war laut Deutschem Wetterdienst mit sehr deutlichem Abstand zum bisherigen Spitzenreiter aus dem Jahre 1953 der sonnenscheinreichste seit Aufzeichnungsbeginn 1951 und übertraf sogar den vieljährigen Mittelwert für den Juli.

PDF TXT