Reisholz Hafen

Reisholz Hafen

Direkt am Rhein liegt das ca. 1 Mio. große Gebiet des Reisholzer Hafens. Neben produzierenden Betrieben wie dem Kaltwalzstahlwerk von Hille & Müller (Tata Steel-Gruppe) befinden sich hier Logistikunternehmen wie Panalpina und Scheren. Industrieunternehmen wie Henkel, BASF, Terex und Komatsu nutzen den Hafen für ihren Schüttgüterumschlag oder Schwerlasttransport. Ein Großteil dieser Unternehmen ist im Industriekreis Düsseldorf organisiert, in dem insgesamt 29 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen vertreten sind.

Auf frei gewordenen Industrieflächen wurden in den letzten Jahren neue Büro- und Gewerbeflächen entwickelt wie der "Sirius Business Park Düsseldorf-Süd" (vormals Wotanwerke, ca. 36.000 ) und die „Rheinhöfe“ (vormals Gottwald, ca. 39.000 ). Die kreative Atmosphäre hat u.a. die Verwaltung des Sportartikelherstellers Nike oder das Studieninstitut für Kommunikation angezogen. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Deutschlandzentrale des Rollerherstellers Piaggio.

Reisholzer Hafen
PlanungsrechtFNP:Gewerbe-/Industriegebiet
B-Plan: Gewerbe-/Industriegebiet
Durchschnittsmieten Büroflächen: 9,25 EUR/
Hallenflächen: 4,85 EUR/
Mietpreisspannen Büroflächen:

7,00–11,50 EUR/

Hallenflächen:3,50–6,20 EUR/
ÖPNVStraßenbahnlinienU71, U83
Buslinien724

Kontakt