Symbolfoto Lieferfahrzeuge

Betriebliche Logistik und Transporte

Just-in-time-Lieferungen oder die Fragmentierung der Zustellungen führen zu einem verstärkten Aufkommen des Lieferverkehrs. Eine Verbesserung logistischer Abläufe innerhalb von Städten kann Emissionen verringern. Technische Entwicklungen wie die Vernetzung von Infrastruktur und Fahrzeugen ("Smart Cities") oder autonome Fahrzeuge können künftig helfen, die Abläufe zu optimieren.

Aber auch heute schon können viele Unternehmen durch eine Neuausrichtung Ihrer betrieblichen Logistik – sowohl bei ein- als auch ausgehenden Transporten – effektivere Lösungen entwickeln, die auch kosten- und zeitsparend sein können.

Interessante Möglichkeiten

  • Zentrale Bündelung von Lieferungen für die Unternehmen bei einem Logistikdienstleister, der die Betriebe z. B. einmal am Tag beliefert
  • Zusammenschluss mehrerer Unternehmen in einem Stadtteil oder Gewerbegebiet, um Logistikströme zu bündeln und zu optimieren (statt Mehrfachbelieferung durch verschiedene Paket-/Lieferdienste)
  • Zustellung in der Nacht (z. B. durch E-Fahrzeuge, etwa in gesicherte, aber für den Logistiker zugängliche Räume)
  • Nutzung von (E-)Lastenrädern für Warentransporte auf kürzeren innerstädtischen Strecken

Ein Vergleich kann lohnenswert sein

Aufgrund der hohen Veränderungsdynamik ist es sinnvoll, den betrieblichen Warenverkehr genauer unter die Lupe zu nehmen. Dies betrifft die Zulieferung ebenso wie den eigenen Fuhrpark und die Auslastung der Mitarbeiter mit "logistischen" Tätigkeiten.

Bei der Überprüfung der Kosten der betrieblichen Mobilität sollten folgende Blöcke betrachtet und alternativen logistischen Dienstleistungen gegenübergestellt werden:

  • Treibstoffe
  • Sonstige Fahrzeugkosten
  • Parkraumkosten
  • Arbeitszeit der Beschäftigten
  • Neuanschaffung

Wir unterstützen Sie

Dienstleister finden

Sie benötigen eine Übersicht entsprechender Dienstleister?
Wir stellen den Kontakt zu den Logistikunternehmen her, die schon heute innovative Projekte für die "letzte Meile" umsetzen.

Maßnahmenbeispiele

Lastenfahrräder für Kleintransporte

Lastenfahrräder sind im Innenstadtbereich auf kleinen Strecken eine lohnenswerte Alternative. Lange Parkplatzsuche und Parkgebühren fallen weg, und das Bewegungsangebot kommt bei vielen Beschäftigten gut an.

21.06.2018 WDR-Lokalzeit "Gewerbliche Nutzung von Lastenrädern in Düsseldorf"

Beladung überprüfen

Die regelmäßige Überprüfung von Montagefahrzeugen auf mitgeführtes Werkzeug und weitere Gegenstände lohnt sich. Ein Ergebnis könnte sein, dass das ein oder andere Fahrzeug überdimensioniert ist oder dass überflüssige Gegenstände zu einem erhöhten Kraftstoffbedarf führen.

Vorbildliche Leistung im Bereich Logistik und Transporte

  • Ein Unternehmen regt im Gewerbegebiet eine Kooperation interessierter Unternehmen an, die jetzt ihre Bestellungen bündeln und so zu einer Entlastung des Verkehrs beitragen.
  • Ein Unternehmen bündelt Sendungen in einem Zentrallager und lässt sie en gros in die Innenstadtfiliale liefern – eine Entlastung für Infrastruktur und Umwelt.