Symbolfoto Ladesäule

PV-Anlagen und Ladesäulen

Solarenergie kann sich rentieren – auch unter Mobilitätsgesichtspunkten. Denn wo eine Installation möglich und effektiv ist, können Sie

  • die erzeugte Energie auch für die Betankung der E-Mobile Ihres Fuhrparks nutzen,
  • den Strom Ihren Beschäftigten zur Verfügung stellen oder auch
  • den Kunden kostenloses Laden erlauben.

Insgesamt werten Sie damit Ihren Unternehmensstandort auf.

Nach Lust und Laune kombinieren

Fotovoltaik-Anlagen lassen sich mit einem Batteriespeicher kombinieren und Ladesäulen mit Eigenstrom versorgen – solche kombinierten Maßnahmen, auch als Sektorenkopplung bezeichnet, sind finanziell lohnend.

Vielfältige Effekte

Große Handelsunternehmen machen es vor: Sie stellen ihren Kunden Solarstrom für die Mobilität zur Verfügung und erzielen so Marketingeffekte. Vor allem wird erzeugter Solarstrom jedoch für die Kühlung und Beleuchtung der Filialen verwendet. Die Eigenversorgung lohnt sich langfristig, überschüssiger Strom kann ins öffentliche Netz eingespeist werden.

Auf dem Betriebshof kann ein Solar-Carport Schutz und Sicherheit für Fahrräder bieten. Darüber hinaus ist die Lademöglichkeit für Beschäftigte auch eine finanziell attraktive Angelegenheit. Das stärkt die Mitarbeiterbindung. Und: Ein Solar-Carport macht weithin sichtbar, dass das Unternehmen sich für den Klimaschutz engagiert.

Gute Unternehmenskommunikation

Eine solche Investition unterstützt Ihre Unternehmenskommunikation in Sachen Klimaschutz in zwei Richtungen: zum Kunden und zu Ihren Beschäftigten hin.

  • Besuchen Sie unsere Info-Veranstaltungen.
  • Gerne vermitteln wir auch entsprechend versierte Unternehmen für die Installation.
  • PV-Anlage, Batteriespeicher und Wallboxen werden auch durch die Stadt gefördert.

Mehr unter Klimafreundliches Wohnen in Düsseldorf | Umweltamt

Symbolfoto Solardach

Wir unterstützen Sie

Hat Ihr Dach Potenzial?

Auf den Seiten des Umweltamts der Landeshauptstadt Düsseldorf finden Sie einen Link zum Solarpotenzialkataster. Es gibt Ihnen einen ersten Hinweis, ob Sie über eine solartaugliche Dachfläche verfügen. Weitere Informationen

Evtl. ist auch die Anschaffung eines Solar-Carports interessant für Sie.

Die SAGA hilft Ihnen weiter!

Die Serviceagentur Altbausanierung (SAGA) ist eine gemeinsame Einrichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Stadtwerke Düsseldorf AG und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Die SAGA gibt Ihnen Tipps zur Förderung von Ladestationen und zur Errichtung der Ladesäule, zum Netzanschluss und zur Montage. Gefördert werden Ladestationen, wenn der Antragsteller ein Elektroauto besitzt und eine PV-Anlage nutzt bzw. Ökostrom bezieht.
Weitere Infos unter: www.duesseldorf.de/Klimafreundliches-Wohnen

Maßnahmenbeispiele

Kombinierte Maßnahmen sind finanziell lohnend

Aber auch die Anschaffung einer Wallbox verschafft Ihnen Unabhängigkeit. Für den Anschluss stehen Ihnen zahlreiche Anbieter zur Wahl.

Wir helfen Ihnen weiter

Benötigen Sie nähere Informationen zu PV-Anlagen? Beraten Sie sich mit entsprechenden Anbietern. Die Kreishandwerkerschaft und die IHK helfen Ihnen gerne weiter.
Unsere Ansprechpartner im Überblick

Vorbildliche Leistungen im Bereich PV-Anlagen und Ladesäulen

  • Eine Bäckerei beliefert Filialen und Großkunden u. a. bereits mithilfe Elektrofahrzeugen. Genutzt wird überwiegend Strom aus der eigenen Fotovoltaik-Anlage – vom Dach der Backstube und des Carports. Beschäftigte, Kunden und Gäste können die Ladeplätze kostenlos nutzen.
  • Ein Unternehmen kombiniert den Solar-Carport mit abschließbaren und wettergeschützten Boxen für die Fahrräder der Beschäftigten, in denen auch E-Bikes aufgeladen werden können.