Hellweg

400 Meter Radfahrstreifen, beidseitig

Bauzeit: fertiggestellt!

Mit der Umsetzung der Maßnahme am Hellweg ist ein weiteres Stück der Achse Hellweg/Dreherstraße fertig gestellt, die Teil des Radhauptnetzes ist. Ziel beim Ausbau des Radhauptnetzes sind direkte Verbindungen auf Hauptverkehrsachsen, die für mehr Sicherheit und Qualität beim Radverkehr sorgen.

Auf dem Abschnitt zwischen Bruchstraße und Junkerstraße sind Radwege im Seitenraum vorhanden, deren Ausbildung in Teilabschnitten nicht den Empfehlungen für Radverkehrsanalgen (ERA 2010) entsprechen. Die schmalen Radwege entlang der längs geparkten Fahrzeuge bargen ein erhöhtes Unfallrisiko durch das Öffnen der Fahrzeugtür bei parkenden PKWs.

Um mehr Platz für den Radverkehr zu schaffen, wurden auf diesem Teilstück beidseitig rund 400 Meter Radfahrstreifen auf der jeweils rechten Fahrspur markiert, die durch einen halben Meter breiten Sicherheitsstreifen zu den Parkständen für mehr Sicherheit sorgen.

  • Die neuen Radfahrstreißen auf dem Hellweg sind Teil des Radhauptnetztes.

  • Maßnahme Hellweg

    Die schmalen Radwege entlang der längs geparkten Fahrzeuge bargen ein erhöhtes Unfallrisiko durch das Öffnen der Fahrzeugtür bei parkenden PKWs.

  • Der 1,60 Meter breite Radweg mit zusätzlichem 50 cm Sicherheitsstreifen zu den PArkständen sorgt für mehr Sicherheit.

Die Maßnahme innerhalb des Radhauptnetzes

  • Übersicht Maßnahme Hellweg Übersicht Maßnahme Hellweg

Haben Sie Fragen?
Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Düsseldorf haben,
wenden Sie sich bitte an RADschlag. Email: radschlag@duesseldorf.de