Luftbild Breidenplatz
Luftbild des heutigen Breidenplatzes mit Plangebiet für die Platzgestaltung

Neugestaltung Breidenplatz

Planung
Für die Neugestaltung des Breidenplatzes liegt eine erste Planung vor.
Da aufgrund der Corona-Pandemie derzeit eine Bürgerversammlung nicht möglich ist, wird der Plan stattdessen an dieser Stelle online vorgestellt und erläutert.
Im unteren Bereich dieser Seite steht eine Präsentation der Planung zum Download als pdf-Datei für Sie bereit. Neben der Erläuterung der Planung wird insbesondere darauf eingegangen, in welcher Form die Ideen und Wünsche aus der Bürgerschaft, die bereits im Vorfeld eingeholt worden sind, in die Planung einfließen konnten.
Für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger besteht zudem auch noch einmal die Gelegenheit, Ihre Rückmeldung zu der Planung per E-Mail oder Brief mitzuteilen.

Gerne können Sie dem Planungsteam bis zum 20. März 2021 per E-Mail schreiben an:

gestaltung.breidenplatz@duesseldorf.de

Oder postalisch an:

Amt für Verkehrsmanagement
66.25 Gestaltung öffentlicher Raum
Stichwort Breidenplatz
Auf’m Hennekamp 45
40225 Düsseldorf

Im Rahmen der Vorstellung der Planung in der Bezirksvertretung 8, wurden von Seiten der Politik bereits einige Ergänzungsvorschläge eingebracht.
Weitere Anregungen, die bis zum 20. März 2021 beim Amt für Verkehrsmanagement eingehen, sowie die genannten Hinweise aus der Politik, werden auf Ihre planerische, technische und auch finanzielle Umsetzbarkeit geprüft und können somit ggf. noch in die weitere Planung einfließen.
 
Hintergrund
Der Breidenplatz in der Ortsmitte Unterbachs ist mit seinen Geschäften, Dienstleistungen und kleinem gastronomischen Angebot Treffpunkt und Zentrum für die Nahversorgung in Unterbach. Der Platz wird im Wesentlichen umschlossen durch Geschosswohnungsbau mit durchschnittlich drei bis vier Geschossen. Die westliche Platzseite wird durch einen Geländeversprung geprägt. Eine Treppenanlage führt zu der höherliegenden Ebene der Platzfläche – Standort der legendären Unterbacher Eselsskulptur – die an eine offen zugängliche Mähwiese grenzt.

Im Rahmen des Bebauungsplans „Breidenplatz“ ist neben einer Wohnbebauung auf der angrenzenden Wiese auch der Neubau eines Supermarktes an der westlichen Seite der Platzfläche geplant.
Das neue Gebäude soll barrierefrei von der unteren Ebene des Platzes erschlossen werden, so dass der bisherige Geländesprung in Richtung Westen abgetragen werden wird.
Der heutige Platz wird damit bis zu der neu geplanten Bebauung vergrößert. Dies bietet die Chance, neue Aufenthaltsqualitäten und Nutzungen für den Platz zu entwickeln und somit das Zentrum Unterbachs attraktiver zu machen.

Vor Beginn der Planung zur Neugestaltung suchte das zuständige Amt für Verkehrsmanagement den Dialog mit den Menschen vor Ort.
Eine erste Öffentlichkeitsbeteiligung fand im September 2018 direkt auf der Platzfläche statt. Am Info-Mobil (ein kleiner Bauwagen der Stadt) sammelten Fachleute aus der Planung und Gestaltung Ideen und Anforderungen der Bevölkerung.
Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung dienten als Grundlage für die Erarbeitung des vorliegenden Vorentwurfes.

Weitere Informationen zum Verfahren des Bebauungsplans "Breidenplatz" finden Sie auf den Seiten des Stadtplanungsamtes hier.

  • Das Foto zeigt ein Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern auf dem Breidenplatz, die ein Modell des Platzes betrachten und darüber diskutieren.

    Diskussion der Bürgerschaft 2018 am Modell (Foto ISR)

  • Foto von Pinnwand mit einer Vielzahl an farbigen, handbeschriebenen Karten mit Ideen zum Breidenplatz

    Vor allem zu den Themen Grün, Markt, Gastronomie, barrierefreie Zugänge, Esel, Ausstattung und Nutzung wurden 2018 viele Einzelideen vorgetragen. (Foto ISR)

  • Das Foto zeigt die Bronzeskulptur des Unterbacher Esels  auf dem Breidenplatz

    Der Unterbacher Esel (Foto ISR)

  • Impression der neuen Platzsituation (Bild ISR)