Düsseldorfer Integrationspreis

Der Lions Club Düsseldorf-Karlstadt und die Landeshauptstadt Düsseldorf sind sich der besonderen gesellschaftlichen Verantwortung in der Gestaltung der Einwanderungsgesellschaft bewusst. Von entscheidender Bedeutung ist die Schaffung von positiven Rahmenbedingungen für die Integration von Zugewanderten.

Das Gemeinschaftsprojekt wird durch den Lions Club Düsseldorf Karlstadt in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) Düsseldorf durchgeführt. Die Auswahl der prämierten Projekte erfolgt durch eine unabhängige Jury von Expertinnen und Experten.

Der Düsseldorfer Integrationspreis wird seit 2010 in einem zweijährigen Turnus ausgeschrieben und wurde seitdem sechsmal vergeben.

Die jeweils aktuelle Ausschreibung finden Sie zu gegebener Zeit hier.

Hier finden Sie eine Übersicht über die thematischen Schwerpunkte und die Preisträgerinnen und -träger seit 2010:

Integrationspreis 2020:
Thematischer Schwerpunkt: Teilhabe durch Bildung

  1. Preis: Verein "Mentor - die Leselernhelfer e. V."
  2. Preis:  Düssel Aktiv Net & IHK für das Projekt "Elterncafé"
  3. Preis: Stadtteilladen Flingern (Diakonie) für das Projekt "Shufi - digitale Lernpaten"

Einen Sonderpreis erhielt der Verein "Friednship" für seine Arbeit mit Eltern der afrikanischen Community."

Integrationspreis 2018:
Thematischer Schwerpunkt: Schaffung einer Anerkennungskultur und Förderung gesellschaftlicher Vielfalt

  1. Preis: Elly-Heuss-Knapp-Berufskolleg für das Projekt "Viele Gesichter - eine Elly"
  2. Preis: Diakonie Düsseldorf für das Projekt "Stadtteilmütter"
  3. Preis: Verbraucherzentrale NRW für das Projekt "get it"

Zwei Sonderpreise gingen an das Projekt "Interkultur-Coaches" des Jugendrings Düsseldorf und an die Aidshilfe Düsseldorf e.V. für das Projekt "You're Welcome - Mashallah".

Integrationspreis 2016:
Thematischer Schwerpunkt: Herausragende Zusammenarbeit mit und für Flüchtlinge.

  1. Preis: Junges Schauspielhaus für "Café Eden"
  2. Preis: Initiative zur Integration von Flüchtlings- und Migrantenkindern an Schulen für das Projekt "Arrive and Join" und Kabawil e. V. für das Tanztheaterprojekt "Al ailatu Familie"
  3. Preis: Jugendzentrum PULS für seine Arbeit mit Geflüchteten der LSBTTI-Community und zakk (Zentrum für Aktion, Kommunikation und Kultur) für das Projekt "no border - refugees welcome"

Sonderpreis: Sportverein Borussia Düsseldorf für das Projekt "Bunt geht's rund"

Integrationspreis 2015:

Thematischer Schwerpunkt: Vielfältige Integrationsarbeit an Grundschulen.

  1. Preis: Gemeinschaftsgrundschule Max-Halbe-Straße für das Projekt "Integrative Elternarbeit als Chance für eine bessere Bildungsbiografie der Kinder"
  2. Preis: Kath. Thomasschule für ihr Projekt "Interkulturalität, Erziehung und Integration durch Bildung"
  3. St. Elisabeth-Schule und Heinrich-Heine-Schule für das Projekt "IdEE - Integration durch das Engagement von Eltern"

Integrationspreis 2012:

Thematischer Schwerpunkt: Integrationsarbeit in Einrichtungen der Jugend- und Familienförderung.

  1. Preis: Düssel Buntu e.V. für das Projekt "Buntu Bildung"
  2. Preis: Judofreunde 73 Düsseldorf e. V. für ihr besonderes Engagement zur Ausbildung von jungen Migrantinnen und Migranten als Übungsleiter/innen für den Sportverein
  3. Preis: "fit 2 learn" der Fortuna Düsseldorf und des Caritasverbandes und an die Diakonie für ihre Lese- und Schreibwerkstatt

Integrationspreis 2010:
Thematischer Schwerpunkt: Vielfältige lokale Integrationsarbeit in Einrichtungen der Jugendförderung, Familienzentren, Migrationsdiensten oder Migrantenorganisationen.

  1. Preis: zakk (Zentrum für Aktion, Kommunikation und Kultur) für das Sprachcamp "InterKULTour"
  2. Preis: Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V. für "OrientTrain - Orientierung und Training"
  3. Preis: Jugendclub Ulmenstraße für "Beats for Friends" und AWO Düsseldorf für ihr Projekt "Aktion gegen politischen und religiösen Radikalismus