Informationen für Düsseldorfer Kindergemeinschaftseinrichtungen

Das Gesundheitsamt Düsseldorf empfiehlt für Düsseldorfer Kindergemeinschaftseinrichtungen folgendes:

Nach Rückkehr aus einem der Risikogebiete (laut aktueller RKI-Einschätzung, Stand: 26.02.2020) bitte 14 Tage lang keine Düsseldorfer Kindergemeinschaftseinrichtung betreten und möglichst zu Hause bleiben. Nur bei Krankheitszeichen bitte rasch einen Arzt zunächst telefonisch kontaktieren. Wer gesund bleibt, kann nach 14 Tagen ohne weitere Maßnahmen seine Düsseldorfer Kindergemeinschaftseinrichtung wieder aufsuchen.

Nach Rückkehr aus Regionen, in denen COVID-19-Fälle vorkommen, die aber keine Risikogebiete sind (laut aktueller RKI-Einschätzung, Stand: 26.02.2020): keine Einschränkungen, wenn gesund; aber bei Krankheitszeichen wie Fieber, Husten oder Atemnot bitte einen Arzt zunächst telefonisch kontaktieren und bis zur Klärung keine Düsseldorfer Kindergemeinschaftseinrichtung betreten.
Wer einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatte, bei der das SARS-CoV-2-Virus im Labor nachgewiesen wurde, bitte keine Düsseldorfer Kindergemeinschaftseinrichtung mehr betreten und unverzüglich und unabhängig von Symptomen das (für die Wohnadresse) zuständige Gesundheitsamt kontaktieren.

Immer und Jeder
Husten- und Niesetikette - gute Händehygiene, weitere Infos bei der BzgA unter: https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps  und  https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/

Risikogebiete (laut RKI, Stand: 26.2.2020)

  • Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan) und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der Provinz Zhejiang (in China)
  • Provinz Ghom (im Iran)
  • Provinz Lodi in der Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien (in Italien)
  • Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang) (in Südkorea)
  • Regionen mit COVID-19-Fällen, die aber keine Risikogebiete sind (laut RKI, Stand: 25.2.2020): China, Iran, Italien, Südkorea, jeweils abgesehen von den obigen Risikogebieten.

Weitere und tagesaktuelle Informationen finden Sie auch auf folgenden externe Seiten:

www.mags.nrw

www.infektionsschutz.de

www.rki.de