SDG 9: Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung - eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Industrie, Innovation und Infrastruktur – drei Bereiche, die im Kern die Grundlage unseres wirtschaftlichen Zusammenlebens ausmachen – und die einander bedingen: ohne Innovationen keine Infrastruktur, ohne Infrastruktur keine Industrie. Das gilt auch für eine nachhaltigere Zukunft. Es geht um einen gleichberechtigten Zugang zur Infrastruktur, ebenso um den Einsatz von sauberen Technologien, die zu einer ressourcenschonenden Produktion führen.

Das SDG 9 beinhaltet mit dem Aufbau einer nachhaltigen und widerstandsfähigen Infrastruktur (z. B. Verkehrsinfrastruktur, Wasserversorgung, Telekommunikationsnetze), der Förderung der Industrialisierung (Verdopplung der industriellen Wertschöpfung am BIP in den Entwicklungsländern) und durch die Unterstützung von Innovationen und Wissenschaft drei Kernthemen.

Dabei geht es neben ökologischen, nachhaltigen und ressourcenschonenden Belangen ebenso um die finanzielle Ausgestaltung und die Beseitigung von Finanzierungslücken bei nachhaltigen Infrastrukturprojekten. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass die Länder des Globalen Südens dafür jährlich 1 bis 1,5 Billionen US-Dollar aufbringen müssen. Hauptaufgabe der Weltgemeinschaft wird es in den nächsten Jahren sein, die notwendigen Investitionen aufzubringen (German Watch).

Unterziele des SDG 9

... zur Umsetzung des SDG 9 in Düsseldorf

ADFC Düsseldorf - Engagement für mehr Radverkehr in Düsseldorf


Aufbruch Fahrrad - Anteil des Radverkehrs bis 2025 auf 25 Prozent in NRW steigern


BUND-Kreisgruppe Düsseldorf  - Bündnis Mobilitätswende Düsseldorf


Cradle to Cradle NGO Düsseldorf - Cradle to Cradle-Region


Greenpeace Düsseldorf - Engagement eine nachhaltige Infrastruktur


Heinrich-Heine-Universität - Lehrstuhl Sustainability Management, Bürgeruniversität


IHK-Düsseldorf - Förderung von Start-Ups


PRO Bahn Regionalverband Rheinland


VCD Düsseldorf Mettmann Neuss -  Engagement für eine nachhaltige Infrastruktur


Stiftung Zukunft NRW - Projektförderung zu mehr nachhaltiges Handeln für das Land NRW

 

Hinweise zur Aufzählung Organisationen und Projekte aus der Zivilgesellschaft:

  • bei der Aufzählung handelt es sich nicht um eine vollständige, sondern beispielhafte Auflistung
  • Änderungen und Ergänzungen sind willkommen und können via E-Mail an die Geschäftsstelle Nachhaltigkeit Düsseldorf geschrieben werden
  • Aktivitäten der Stadt sind in der IST-Erfassung Nachhaltige Entwicklung in der Stadtverwaltung Düsseldorf Link aufgelistet

... für das SDG 9 in Düsseldorf

Informieren

Sich auf den aktuellen Stand in Forschung und Entwicklung bringen, z. B. in der Bürgeruniversität der HHU.

Meinung äußern - Beteiligung an Verfahren und Petitionen

Wettbewerbe zur Stadtentwicklung können helfen, gute Lösungen zu finden. Petitionen und Bürgerinitiativen können nicht-nachhaltige Infrastrukturentwicklung sichtbar machen und Veränderungen anstoßen. Z. B. durch die Initiative "Aufbruch Fahrrad". Machen Sie mit, mischen Sie sich ein.

Selbst aktiv werden

Organisationen wie der VCD, der ADFC Düsseldorf oder der Regionalverband PRO Bahn Rheinland setzen sich für eine nachhaltige Transformation der Infrastruktur in Düsseldorf und der Region ein. Die IHK vernetzt Menschen, die ein eigenes Start-up in Düsseldorf aufbauen wollen.

Jeder und jede kann sich dort selbst mit ehrenamtlichem Engagement einbringen. Nachhaltige Infrastruktur und Stadtentwicklung braucht viel persönliches Engagement vor Ort, z. B. im Gespräch mit der Kommunalpolitik.

 

Hinweise zur Aufzählung Organisationen und Projekte aus der Zivilgesellschaft:

  • bei der Aufzählung handelt es sich nicht um eine vollständige, sondern beispielhafte Auflistung
  • Ergänzungen und Vorschläge, wie man sich für dieses SDG einsetzen und was man selbst tun kann, sind willkommen und können via E-Mail an die Geschäftsstelle Nachhaltigkeit Düsseldorf geschrieben werden

 

  • Die inhaltliche Erstellung und Aktualisierung der Webseite wird gefördert durch: