Europa wird sichtbar in Düsseldorf

| EDIC News

OB Dr. Stephan Keller (l.) hat gemeinsam mit Lídia Nabais, Generalkonsulin von Portugal, sowie Dr. Jens Baganz, Vorstand We are Europe! e.V., die Europa-Flagge am Rathaus gehisst und damit den Startschuss für Europawoche "Europe in the City" gegeben,(c)Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

"Europe in the city" startet am 1. Mai

Mehr als 60 digitale Events und Beiträge/stadtweite Europa-Beflaggung

Düsseldorf feiert Europa – künstlerisch und politisch, vielfältig und bunt. Vom 1. bis zum 9. Mai 2021 zeigen europaaktive Düsseldorfer Akteure in mehr als 60 Veranstaltungen und Beiträgen im Rahmen der Düsseldorfer Europawoche "Europe in the city" ihre Ideen zu europäischer Vielfalt und Solidarität. Aus diesem Anlass hat Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller gemeinsam mit Lídia Nabais, Generalkonsulin von Portugal in Düsseldorf, sowie Dr. Jens Baganz, Vorstand von We are Europe! e.V., die Europa-Flagge am Rathaus gehisst und damit den Startschuss für die am 1. Mai beginnende Aktionswoche gegeben. Neben dem Rathaus wehen die Flaggen auch an weiteren Orten in der Düsseldorfer Innenstadt und weisen unter anderem an der Heinrich-Heine-Allee, am Corneliusplatz und am Konrad-Adenauer-Platz auf die Europawoche hin.

"Europa ist stark in Düsseldorf vertreten – gemeinsam mit einer Vielzahl engagierter Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen und Generalkonsulate machen wir dies ab heute erlebbar", so Dr. Stephan Keller. "Das Programm von 'Europe in the city' ist breit gefächert und bildet die Vielfalt Europas ab."

Interessierte können das Programm online unter www.duesseldorf.de/eitc einsehen. Den Auftakt zur Europawoche bildet die digitale Veranstaltung "Poetry.Slam.Europa!" am Sonntag, 2. Mai, 19 Uhr. Vier junge Poetinnen und Poeten aus Nordrhein-Westfalen erzählen in ihren Werken ihre ganz eigene Geschichte über Europa. Im Anschluss kann das Publikum per Online-Abstimmung den oder die GewinnerIn küren. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, eröffnen die Veranstaltung. Teilnehmen können interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer per Live-Stream.

Vom Poetry Slam bis Europa-Quiz, von Online-Talks zu Klimaschutz und Migration

Weitere Highlights im umfangreichen Veranstaltungsprogramm sind virtuelle Europa-Stadtführungen durch Düsseldorf. Die Stadtführungen "Europa in Düsseldorf", die eigens für die Aktionswoche konzipiert wurden, sind kostenfrei und führen das Online-Publikum zu den wichtigsten Orten des historischen Europas und der EU-Gegenwart. Anmeldungen sind online möglich.

Die portugiesische EU-Ratspräsidentschaft und die Konferenz zur Zukunft Europas stehen im Zentrum einer Online-Diskussionsveranstaltung am Dienstag, 4. Mai, den das EUROPE DIRECT Düsseldorf gemeinsam mit dem Generalkonsulat der Portugiesischen Republik in Düsseldorf und dem Verein We are Europe! e.V. veranstaltet. Unter dem Titel "Portuguese Presidency of the EU: Paving the way for the Conference on the Future of Europe" erfahren Teilnehmende mehr über das Konzept der "Konferenz zur Zukunft Europas". Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Eine Anmeldung zu der Zoom-Veranstaltung ist hier möglich.

Zu weiteren Veranstaltungen gehören unter anderem ein umfangreiches Filmprogramm zum Online-Abruf durch das Metropol Düsseldorfer Filmkunstkino, eine virtuelle Diskussion des Jugendrings Düsseldorf über die europäische Flüchtlingspolitik, ein Online-Tanzkurs der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Düsseldorf e.V. und viele weitere. Alle Veranstaltungen und Beiträge finden unter Einhaltung der geltenden Hygiene- Infektionsschutzmaßnahmen statt; nahezu alle virtuell. So können Interessierte an vielen Terminen das europäische Düsseldorf vom Sofa aus erkunden.

Die Düsseldorfer Europawoche "Europe in the city" wird durch das EUROPE DIRECT der Landeshauptstadt Düsseldorf in Kooperation mit der Düsseldorf Tourismus GmbH organisiert.

Hintergrund: EUROPE DIRECT

Das EUROPE DIRECT Düsseldorf gehört zum Informationsnetzwerk der Europäischen Kommission und ist seit 2018 im Büro des Oberbürgermeisters angesiedelt. Das Informations- und Veranstaltungsangebot des EUROPE DIRECT Düsseldorf richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Das EUROPE DIRECT bietet unter anderem zahlreiche Veranstaltungen zu EU-Themen, Studienreisen zu den EU-Institutionen und Workshops für Schülerinnen und Schüler an und vergibt Zuschüsse an Bürgerinnen und Bürger, die eigene Kleinprojekte mit Europa-Bezug organisieren. Interessierte können sich online unter www.duesseldorf.de/europedirect und auf Facebook www.facebook.com/europedirectduesseldorf über aktuelle Entwicklungen in der EU auf dem Laufenden halten. Via Newsletter informiert das EUROPE DIRECT Düsseldorf über sein aktuelles Veranstaltungsangebot. Eine Anmeldung für den Newsletter ist über eine E-Mail an europe-direct@duesseldorf.de möglich.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich erfolgreich für eine Fortführung des EUROPE DIRECT beworben und wird auch in den nächsten 5 Jahren von der Europäischen Kommission gefördert. Es ist damit eins von 48 Informations- und Aktionsbüros in Deutschland, die die neue Generation der EUROPE DIRECTs in Europa repräsentieren.