Nachrichten

Vermittlung von Medienkompetenz im "Twenty One"

| Jugendamt aktuell

Workshop in der Jugendfreizeiteinrichtung startet am Dienstag, 17. Mai

Fantastische 3D-Landschaften gestalten, Figuren im 3D-Drucker ausdrucken, Computer zusammenbauen, eigene Musik am PC komponieren, Sicherheit im Internet, tolle Apps ausprobieren und vieles mehr bieten die Medienkompetenz-Workshops der städtischen Jugendfreizeiteinrichtung "Twenty One" in Heerdt, Schiessstraße 21. Der erste Workshop für Kinder und Jugendliche findet vom 17. Mai bis 21. Juni, jeweils dienstags von 16.45 bis 17.45 Uhr und von 18 bis 19 Uhr statt – nach den Sommerferien folgen weitere Workshops.

Computer, Handys und Co. sind nicht mehr wegzudenken aus dem Leben junger Menschen. Sie sind fester Bestandteil der Freizeit, Mittel zur Kommunikation und Information und auch im Kontext von Schule und Beruf werden sie immer wichtiger. Dabei wird der Umgang mit Spielen und sozialen Medien von Pädagogen und Eltern oft kritisch betrachtet. "Viele Konflikte zwischen Eltern und Kindern resultieren aus der Sorge, dass die Kinder zu viel am Handy hängen oder zu lange elektronische Spiele zocken, statt sich mit anderen Kindern zu beschäftigen oder etwas Kreatives zu machen", beschreibt Dirk Kemper, Sozialarbeiter und Medienpädagoge der Jugendfreizeiteinrichtung "Twenty One", die Situation in vielen Familien.

Hier setzen die Workshops an. "Wir reagieren auf die Faszination, die von modernen Medien ausgeht und bieten die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche vom passiven Nutzer zum kreativ kompetenten User und Konstrukteur zu schulen. Die Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer erforschen gemeinsam die kreativen Möglichkeiten, unterstützen sich bei der Suche nach Lösungsstrategien und teilen ihre Kenntnisse. Das fördert den Teamgeist und stärkt die Zusammengehörigkeit", erläutert Dirk Kemper. Auch wenn der Spaß an der Sache und an der gemeinsamen Aktion im Vordergrund steht, werden die Gefahren und Risiken, die mit der Nutzung moderner Medien verbunden sind, immer wieder im Rahmen der Workshops thematisiert.

Der Kostenbeitrag für den Workshop beträgt vier Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann telefonisch unter 0211-5048642 oder im Haus für Jugend, Medien und Kultur "Twenty One", Schiessstraße 21, erfolgen. Ein Einstieg ist auch während eines bereits laufenden Workshops möglich.