Abo-Angebote der Freizeitstätte Garath

Die Freizeitstätte Garath stellt - neben dem Einzelkartenverkauf - auch drei verschiedene Abonnements zur Verfügung: das 3er-, 4er- und 5er-Abo.

Damit erhalten Sie gute Unterhaltung bestehend aus Kabarett, Musik, Lesungen und „gemischten Abenden“ über ein ganzes Jahr verteilt zum kleinen Preis.

Der Vorverkauf für die Abos startet in der Regel im September des Vorjahres. Bitte beachten Sie dazu die Tagespresse, aktuelle Hinweise auf unserer Homepage sowie bei facebook und natürlich die Aushänge in unserem Haus.

Wir freuen uns, Sie als regelmäßigen Gast begrüßen zu dürfen!

Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf der Abos 2020 und Einzelveranstaltungen für das Jahr 2020 startet am Mittwoch, 16.10.2019, 10 Uhr

  • in der Freizeitstätte Garath
  • Online unter ztix.de (alle Veranstaltungen)
  • Online unter ztix.de (die Abos)

Alle Infos zu den Veranstaltungen liegen in der Freizeitstätte aus und sind auf der Homepage der Freizeitstätte Garath veröffentlicht.
Die ztix GmbH ist unser Partner für das Ticketing.
Die Links zum Ticketkauf verweisen deshalb auch auf die Seiten der ztix GmbH www.ztix.de
Die Veranstaltungskarten werden zzgl. 8 % VVG und 0,80 Euro Systemgebühren verkauft.
Die Abos werden zzgl. 4 % VVG und 0,80 Euro Systemgebühren verkauft.

Im Jahr 2020 werden unter anderem die Künstler/innen

  • Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie
  • Christoph Fritz
  • Florian Schroeder
  • Sarah Hakenberg
  • Sebastian 23

die Aboveranstaltungen bereichern.

Mit Ihren neuen Programm kommen

  • Wildes Holz
  • Ass-Dur
  • Jürgen Becker.

In der 1. Jahreshälfte 2020 gibt es nur das 3er und das 4er Abo.
Ab Sommer 2020 wird die Freizeitstätte Garath energetisch saniert und umgebaut. Die Spielorte während der Umbauzeit werden noch benannt!
Bei weiteren Fragen und Wünschen melden Sie sich bitte.

  • 3er-Abo 3 Veranstaltungen im Abo
  • 4er-Abo 4 Veranstaltungen im Abo

3 Veranstaltungen | 30 Euro

(zzgl. 4% VVG und 0,80 Euro Systemgebühren)

4 Veranstaltungen | 40 Euro

(zzgl. 4% VVG und 0,80 Euro Systemgebühren)