Das Düsseldorfer Jugendamt appelliert an alle Eltern, die Vorsorgeuntersuchungen "U1" bis "U10" mit ihren Kindern wahrzunehmen. Dazu sollte frühzeitig ein Termin bei der Kinderärztin beziehungsweise dem Kinderarzt vereinbart werden. Wann dieser fällig ist, steht in dem gelben Untersuchungsheft, das bei der Geburt des Kindes ausgehändigt wurde. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse. "Die "Us" geben Ihnen Sicherheit und Ihrem Kind die Chance auf einen gesunden Start von Anfang an. Lassen Sie keinen Termin für eine der Früherkennungs- untersuchungen aus!", rät das Jugendamt.

 

Manche Eltern wissen vielleicht gar nicht, wie wichtig diese Vorsorgeuntersuchungen sind. Krankheiten oder Entwicklungsstörungen können dabei frühzeitig erkannt und erfolgreich behandelt werden. Bei jeder dieser zehn Untersuchungen prüft die Ärztin oder der Arzt, ob sich das Kind dem Alter entsprechend entwickelt. Dazu gehört beispielsweise, ob alle Organe im Körper funktionieren, wie es mit der körperlichen Beweglichkeit aussieht und wie sich die Sprache entwickelt. Regelmäßige Seh-und Hörtests zählen ebenso dazu wie wichtige Schutzimpfungen.

Um wirklich alle Kinder in Nordrhein- Westfalen zu erreichen, erfasst die "Zentrale Stelle Gesunde Kindheit" des Landesgesundheitsministeriums seit Oktober 2008 jedes Kind, das an einer Früherkennungsuntersuchung (U5 bis U9) teilgenommen hat. Die Eltern der Kinder, die nicht teilgenommen haben, erhalten dann ein Erinnerungsschreiben. Nach Ablauf einer Frist informiert die Zentrale Stelle das Jugendamt. Wir, das Jugendamt, werden nachfragen und bei Bedarf Hilfen anbieten.

 

Denn die Gesundheit Ihrer Kinder liegt auch uns am Herzen!

Kontakt

  • Infotelefon0211 - 8924680
  • Ihr Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
    Willi-Becker-Allee 7
    40200 Düsseldorf