Servicestelle Partizipation

Mitdenken! Mitmachen! Mitentscheiden!

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Beteiligung und Mitgestaltung. Dieses Recht ist in unterschiedlichen nationalen und internationalen gesetzlichen Bestimmungen festgeschrieben.

Eine Konkretisierung für die kommunale Ebene erfolgt durch den aktuellen Kinder- und Jugendförderplan, dem Partizipationsbericht der Landeshauptstadt sowie durch den Ratsbeschluss zu Planungsvorhaben aus dem Jahre 2016.

Damit die Gesetze und Beschlüsse Realität werden gibt es in Düsseldorf seit 2018 die Servicestelle Partizipation. Hier gibt es Rat und konkrete Unterstützung zu allen Fragen der Beteiligung von jungen Menschen in Düsseldorf. Die Fachkräfte der Servicestelle sind beim Jugendring Düsseldorf und im Jugendamt unserer Stadt angesiedelt. Kooperation macht stark!

Die Servicestelle fungiert als zentrale Schaltstelle für die konkreten Beteiligungsprozesse in Düsseldorf und als Schnittstelle zu den städtischen Ämtern, Jugendfreizeiteinrichtungen, Verbänden, Schulen und den Kindern und Jugendlichen selbst. Zu den zentralen Aufgaben gehören die Organisation und die Durchführung der Bezirk-Checks "Jugend checkt Düsseldorf". Im Rahmen dieser Checks werden von Kindern und Jugendliche einzelne Düsseldorfer Stadtbezirke analysiert. In diesen zeitlich befristeten Projekten, an den Jugendverbände, Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen und andere Organisationen sich beteiligen können, finden auch reale Planungsvorhaben Eingang (z.B. Gestaltung von Freiflächen, Sportplätzen oder Spielplätzen).

Kontakt zur Servicestelle Partizipation

  • 0211 - 8995138

    Saskia Hofmann

    E-Mail
  • Jugendamt
    der Landeshauptstadt Düsseldorf
    Abteilung Jugendförderung
    Willi-Becker-Allee 7, Düsseldorf

    Stadtkarte
  • 0211 - 97537725

    Nora Hippchen

    E-Mail
  • Jugendring Düsseldorf
    Goethestr. 83, Düsseldorf

    Stadtkarte

Bezirk-Checks "Jugend checkt Düsseldorf"

Im Rahmen von "Jugend checkt Düsseldorf" werden von Kindern und Jugendliche einzelne Düsseldorfer Stadtbezirke analysiert. In diesen zeitlich befristeten Projekten, an den Jugendverbände, Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen und andere Organisationen sich beteiligen können, finden auch reale Planungsvorhaben Eingang (z.B. Gestaltung von Freiflächen, Spielplätzen).

Ablauf der Bezirk-Checks

  • Vorstellung des Bezirks-Check in der jeweiligen Bezirksvertretung
  • Informationsveranstaltung für Fachkräfte und mögliche Akteure
  • Methodenworkshop
  • Bezirks-Check (Dauer ca. 6 bis 8 Wochen)
  • Kinder- bzw. Jugendversammlung zum Abschluss
  • Nach ca. 12 Monaten Projektfete

Jugend checkt Düsseldorf: Was ist das genau?

Die Servicestelle Partizipation des Düsseldorfer Jugendring und Düsseldorfer Jugendamt hat gemeinsam mit dem Regisseur und Drehbuchautor Daniel Raboldt zwei Erklärfime zum Projekt "Jugend checkt Düsseldorf“ erstellt.

Es gibt nun einen Film für Kinder und Jugendliche und einen Film für Erwachsene und Unterstützerinnen bzw. Unterstützer.

Jugend checkt Düsseldorf: Was ist das?

Bei "Jugend checkt Düsseldorf" könnt ihr eure Ideen, Wünsche und Forderungen direkt den Politikerinnen bzw. Politiker und Vertreterinnen bzw. Vertretern der Stadtverwaltung mitteilen.

Und wie geht das?

Wir, die Servicestelle Partizipation, sind jedes Jahr in mehreren Stadtbezirken unterwegs und nehmen sie mit euch genau unter die Lupe. Ihr schaut euch in eurem Stadtteil um und überlegt, welche Orte euch gut gefallen und wo es etwas zu verbessern gibt oder auch, wo etwas fehlt.
Das sammelt ihr in eurer Gruppe und stellt eure Anliegen und Ideen dann bei einer gemeinsamen Versammlung den Bezirksverteterinnen bzw. Bezirksvertretern vor (das sind die gewählten Politikerinnen bzw. Politiker in eurem Stadtbezirk) und den Vertreterinnen bzw. Vertretern aus den verschiedenen Ämtern.

Wer kann mitmachen?

Alle Kinder, Jugendlichen und junge Menschen bis 27 Jahren können mitmachen.

Wer organisiert das?

Die Servicestelle Partizipation organisiert „Jugend checkt Düsseldorf“. Das ist ein Kooperationsprojekt vom Jugendring Düsseldorf und dem Jugendamt Düsseldorf und sie unterstützt die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Stadt.

Jugend checkt Düsseldorf: Erklärt für Erwachsene

"Jugend checkt Düsseldorf" ist ein Beteiligungsprojekt, bei dem Kinder und Jugendliche bis 27 Jahren jedes Jahr zwei bis drei von insgesamt zehn Stadtbezirken analysieren können.

Als Expertinnen bzw. Experten ihrer Lebenswelt entwickeln sie im Rahmen des Projekts Wünsche, Ideen und Forderungen, wie sie ihren Stadtteil verändern möchten, um sich dort wohler und sicherer zu fühlen. Dabei werden gute wie auch schlechte Orte unter die Lupe genommen und Lösungs- oder Verbesserungsvorschläge für bestehende Probleme erstellt. Ihre Ergebnisse diskutieren sie mit Politik und Verwaltung und übergeben sie an diese. Für konkrete Projektideen wird ausgehandelt, welche Unterstützung noch notwendig ist, damit die Kinder und Jugendlichen ihre Ideen ggf. selbst umsetzen können.

Wer Lust hat, mit einer eigenen Kinder- und Jugendgruppe mitzumachen, kann sich kann sie sich gerne bei Servicestelle Partizipation melden.

Die Servicestelle Partizipation organisiert "Jugend checkt Düsseldorf". Das ist ein Kooperationsprojekt vom Jugendring Düsseldorf und dem Jugendamt Düsseldorf und sie unterstützt die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Stadt.