Kontaktaufnahme

Die Suche nach einer Kindertagespflegeperson, die zu Ihnen "passt", wird umso einfacher, je klarer Sie sich über Ihre Bedürfnisse (und die Ihres Kindes) und über Ihre Erwartungen sind.

Erstellen Sie eine Liste der Voraussetzungen (siehe Themen unten), die Ihnen wichtig sind, und sprechen Sie diese bei der ersten telefonischen Kontaktaufnahme an.

Aber, vergessen Sie nicht, dass eine der wichtigsten Bedingungen für eine gute Kindertagespflege das gegenseitige Vertrauen zwischen Ihnen und der Kindertagespflegeperson ist. Erfahrungsgemäß ist Ihr Instinkt, das Bauchgefühl, der sechste Sinn oder wie auch immer Sie es nennen möchten, der beste Berater in der Situation der Kontaktaufnahme.

Lassen Sie sich auf keine halbherzigen Lösungen ein! Die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ist anspruchsvoll. Sie verbringt einen großen Teil der Zeit mit den Tagespflegekindern und wird zu einer wichtigen Bezugsperson. Es geht dabei nicht nur um die Grundversorgung eines Kindes mit Essen, Körperpflege usw., sondern um alle Bereiche des Lernens und der kindlichen Entwicklung.

Es empfiehlt sich, folgende Themen bei der ersten Kontaktaufnahme zu besprechen

  • Welche Qualifikation hat die Kindertagespflegeperson? Wie erfahren ist sie in der Kinderbetreuung?
  • Wie leicht oder schwer ist sie erreichbar? Zu Fuß? Mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
  • Passen die von Ihnen gewünschten Bring- und Abholzeiten zu den Vorstellungen der Kindertagespflegeperson?
  • Passen die finanziellen Vorstellungen zueinander?
  • Lassen sich Urlaubspläne und Vertretungen regeln?
  • Wie viele Kinder (eigene und Tagespflegekinder) gibt es im Haushalt?
  • Gibt es Haustiere?
  • Wird im Haushalt der Kindertagespflegeperson geraucht?
  • Wie ist der Umgang mit besonderen Essgewohnheiten? Wie sind Ihre diesbezüglichen Wünsche (beispielsweise über den Umgang mit Süßigkeiten)?
  • Wie ist der Umgang mit Medien, beispielsweise mit dem Fernseher?
  • Welches sind die wichtigsten Informationen über Ihr Kind, die die Kindertagespflegeperson benötigt (Alter, Geschlecht, Vorlieben, Besonderheiten, Erkrankungen usw.)?

Wenn Sie beim ersten Kontakt einen positiven Eindruck haben, vereinbaren sie ein persönliches Gespräch in der Wohnung beispielsweise in den Räumen, in denen das Kind betreut werden soll.

Wenn Sie während des Telefonates oder danach ein ungutes Gefühl haben - auch wenn Sie dies nicht genau begründen können - sagen Sie ab!